29.01.14 14:51 Uhr
 156
 

Olympia: Grüne boykottieren Sotschi ebenfalls

Die grünen Bundestagsabgeordneten haben beschlossen, wie Bundespräsident Joachim Gauck auch, die Olympischen Winterspiele in Sotschi zu boykottieren.

"Ohne die Möglichkeit zu politischen Gesprächen macht eine Reise nach Sotschi keinen Sinn", so die Partei.

Die Spiele seien in erster Linie als Spiele von Wladimir Putin zu werten und Umweltschutz sowie Menschen- und Bürgerrechte würden komplett missachtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Olympia, Die Grünen, Sotschi
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 16:27 Uhr von Nasa01
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Sekretär:
Herr Putin, Claudia Roth kommt nicht zu unseren Spielen.
Cem Özdemir, und Joschka Fischer haben auch abgesagt. Ebenso wie Ströbele.

Putin.
Oh. Vielen Dank, DASS ist ja mal ne gute Nachricht.
Dann steht erfolgreichen Spielen ja nichts mehr im Wege !

[ nachträglich editiert von Nasa01 ]
Kommentar ansehen
29.01.2014 16:29 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Währe es in Russland die Fußball-WM, würde keiner boykottieren(siehe EM).

Traurig: 1. Russland
2. "nur" olympische Winterspiele

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?