29.01.14 14:10 Uhr
 125
 

Energiekonzern RWE: Hohe Abschreibungen auf konventionellen Kraftwerke

Der Energiekonzern RWE (Essen) hat jetzt mitgeteilt, dass hohe Abschreibungen auf das Unternehmen zu kommen.

Insgesamt geht es um einen Wertberichtigungsbedarf in Höhe von 3,3 Milliarden Euro. Davon entfallen 2,9 Milliarden Euro auf konventionelle Kraftwerke, 0,4 Milliarden auf erneuerbare Energien und den Beteiligungsbereich.

"In ganz Europa stehen derzeit vor allem Erdgas- und Steinkohlekraftwerke unter einem hohen wirtschaftlichen Druck. Mit dieser Wertberichtigung tragen wir insbesondere den tiefgreifenden Veränderungen der Rahmenbedingungen auf dem europäischen Erzeugungsmarkt Rechnung", so RWE-Chef Peter Terium.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: RWE, Energiekonzern, Abschreibung
Quelle: www.handelsblatt.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 23:30 Uhr von HansGünter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, Ihr wollt nur euren Gewinn mindern, um weitere Steuererleiterungen zu erhalten...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?