29.01.14 13:39 Uhr
 4.258
 

Britische Studie ermittelt Preise für Auftragskiller inklusive Sonderangeboten

Forscher vom Kriminologischen Institut der Universität Birmingham haben sich an ein typisches Filmthema gewagt und wollten recherchieren, wie man an einen Auftragskiller kommt und wie viel dieser kostet.

Der Durchschnittspreis für die Ermordung eines Menschen liegt bei erschreckend wenigen 15.180 Pfund - das sind circa 18.400 Euro. Das höchste Honorar lag bei 120.000 Euro, es gibt aber auch "Schnäppchen" für 240 Euro.

Auch die Motive der Auftraggeber seien "deprimierend banal", so die Forscher: "Streit zwischen Lebenspartnern, gescheiterte Geschäfte und junge Bandenmitglieder, die Eindruck schinden wollten". Die Auftragsmorde wurden mittels elektronischer Pressearchive für die Jahre 1974 bis 2013 erfasst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Killer, Preise, Auftragsmord
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 13:44 Uhr von ZzaiH
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
das sind aber nur die preise der auftragskiller, die geschnappt wurden...!
wie liegen wohl die preise der echten profis...
Kommentar ansehen
29.01.2014 13:45 Uhr von Komikerr
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Heute im Sonderangebot:

Tötung einer ihnen unliebsamen Person für nur 240€.

Bei Fragen wenden sie sich bitte an ihren Killer des Vertrauens.

Greifen sie zu, sie werden es nicht bereuen
Kommentar ansehen
29.01.2014 14:12 Uhr von blabla.
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt´s da auch Treupunkte oder so? Ab wie vielen Morden pro Jahr bekommt man Rabatt? Erstauftragsrabatte? Bisschen mehr Service bitte... -.-*
Kommentar ansehen
29.01.2014 15:08 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
240,- ist wirklich ein Schnaeppchen!

lol ZRRK

[ nachträglich editiert von opheltes ]
Kommentar ansehen
29.01.2014 15:19 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt auf die Zielperson an :D Gibt Leute die würd ich fürn 5er killen ^^

Nee aber im ernst, man gucke sich die Strafen für Mord an und dann sieht man was heutzutage ein Menschenleben wert ist, nämlich fast garnichts. Lumpige durchschnittliche 8 Jahre für Mord ist ein Witz
Kommentar ansehen
29.01.2014 18:24 Uhr von bpd_oliver
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte aber nicht unbedingt auf Billig-Auftragskiller setzen, viel zu oft verraten die für eine Strafreduzierung ihren Auftraggeber. Ich persönlich setze seit Jahren auf die treuen Dienste dieser Firma, und bisher hatte ich noch nie Probleme in Form von Polizei und Staatsanwaltschaft:
http://www.rent-a-killer.com/
Kommentar ansehen
29.01.2014 22:19 Uhr von limasierra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn auf der Verpackung das "Vorsicht tödlich" fehlt gibt´s das Ganze auch kostenlos und to go..
Kommentar ansehen
30.01.2014 14:08 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gründe für Auftragsmord ? Fallen mir viele ein .. Inspiration zu hauf liefert nahezu jedes Internet Forum / Kommentarsystem .. ^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?