29.01.14 13:30 Uhr
 401
 

US-Onlinepetition mit über 50.000 Unterschriften fordert Abschiebung Justin Biebers

Nach den vielen Skandalen des Popstars Justin Bieber reicht es vielen US-Amerikanern mit dem 19-Jährigen. Sie starteten eine Online-Petition gegen ihn.

Darin wird die Abschiebung des Sängers nach Kanada gefordert, wo er geboren wurde.

Die Petition "Remove Justin Bieber from our society" hat bereits über 50.000 Unterzeichner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Kanada, Justin Bieber, Abschiebung, Petition
Quelle: www.independent.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Daniela Katzenberger findet: Papstbesuch ist wie Konzert von Justin Bieber
Barcelona: Justin Bieber schlägt aufdringlichem Fan mit Faust ins Gesicht
Justin Bieber schwänzt MTV-Awards wegen Kneipenkonzert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 13:43 Uhr von sumpfdotter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
<= 50.001 Unterzeichner :-)
Kommentar ansehen
29.01.2014 13:51 Uhr von napf2010
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wo muss ich Unterschreiben ?
Kommentar ansehen
29.01.2014 14:45 Uhr von call_me_a_yardie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
50.000 Unterschriften ist doch bei einer Bevölkerungsanzahl wie in Amerika NICHTS !

die Anti Markus Lanz Petition z.B in Deutschland hat über 200.000 Unterschriften ( Zahl weiter steigend )
Kommentar ansehen
29.01.2014 15:06 Uhr von daiakuma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Geil, ich mach mit! :D
Kommentar ansehen
29.01.2014 18:45 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habe auch schon dafür gestimmt. Für die wichtigen Dinge muss man sich einfach mal Zeit nehmen. ;)
Kommentar ansehen
29.01.2014 19:10 Uhr von spliff.Richards
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nene den sollen Amerikaner mal schön selbst behalten. Das kommt davon wenn man sich mit seiner Welt- und Menschenverachtenden Ideologie solche missratenen Gören heranzüchtet.
Kommentar ansehen
29.01.2014 20:33 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ spliff.Richards

Die USA sollen ihn "behalten"?

Dir ist offensichtlich nicht einmal bekannt, dass Justin Bieber in Kanada geboren wurde und ausschließlich die kanadische Staatsbürgerschaft besitzt.


Ein wenig Grundlagenwissen bevor du dich zu einem Thema äußerst wäre angebracht. Vor allem im Jahre 2014, wo selbst für jemanden wie dich Wissen nur ein Suchmaschinenergebnis entfernt zu finden ist.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
30.01.2014 00:13 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Perichen

Japp. Sie haben ihn gefunden. Sie dürfen ihn behalten.
Auch wenn das nicht in dein Weltbild passt. Selbst hier in Deutschland oder Russland leben Menschen die dort geboren sind, die aber Kinder amerikanischer Ideologie sind.

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
30.01.2014 11:27 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Guldenborg

Im Gegensatz zu dir bin ich offensichtlich jemand, der Argumente hat und diese verständlich artikulieren kann.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Daniela Katzenberger findet: Papstbesuch ist wie Konzert von Justin Bieber
Barcelona: Justin Bieber schlägt aufdringlichem Fan mit Faust ins Gesicht
Justin Bieber schwänzt MTV-Awards wegen Kneipenkonzert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?