29.01.14 13:19 Uhr
 1.021
 

Afrikanische Schweinepest überschreitet EU-Grenzen

Die EU-Kommission hat Schutzmaßnahmen angeordnet, nachdem in Litauen zwei Wildschweine von der Afrikanischen Schweinepest (ASP) befallen worden sind.

Die Krankheit soll aus Russland eingeschleppt worden sein. Aus bestimmten Bezirken dürfen nun keine lebenden Tiere mehr außer Landes gebracht werden.

Eine weitere Einschleppung der Schweinepest Richtung Westen, beispielsweise durch Wildschweine, ist nicht auszuschließen. Schweine haltende Betriebe in Deutschland sind durch die zuständigen Behörden auf Schutzmaßnahmen hingewiesen worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: EU, Wildschwein, Litauen, Schweinepest
Quelle: www.agrarheute.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 13:36 Uhr von ZzaiH
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
was das virus hat am schengen-raum nicht stopp gemacht? skandalös...
da muss dringend eine verordnung her, dass viren sich demnächst anmelden bevor sie die eu-grenzen bereisen...
Kommentar ansehen
29.01.2014 15:26 Uhr von White-Tiger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für die Info aber was macht die Schweinepest? Gibt es eine Gefahr für den Menschen?

Naja Google hilft...

"Für den Menschen und andere Haustierarten ist die Klassische Schweinepest nicht gefährlich. Selbst der Verzehr infizierten Schweinefleisches birgt kein gesundheitliches Risiko!"

http://www.tierseucheninfo.niedersachsen.de/...

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von White-Tiger ]
Kommentar ansehen
29.01.2014 15:32 Uhr von GLX
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Du ganz schlauer Tiger, wenn alle Haustierbeständ gekeult sind, was willste da essen? Dann werden seuchenfreie Schweinekilos für 100eur / kg gehandelt. Die afrikanische ist sehr aggressiver als die europäische Schweinepest.
Kommentar ansehen
29.01.2014 16:50 Uhr von White-Tiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@GLX
Das stand auf der Tierseuchen.info Seite.
Ob das nun Stimmt oder nicht kann ich nicht einschätzen, dafür kenne ich mich in dem Gebiet zu wenig aus.
Es ist zumindest gut zu wissen das diese Krankheit nicht wie BSE o.ä. ist.
Das eine Seuche/Krankheit generell nicht gut ist, ist mir bewusst aber es beruhigt mich wenn sie nicht tödlich für den Menschen ist.
Und wenn du so schlau bist und mehr zu dem Thema weist dann lass mich doch bitte daran teilhaben.


lg

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?