29.01.14 13:03 Uhr
 625
 

"Sorry, Coke and Pepsi": SuperBowl verbietet "Soda Stream"-Spot mit Scarlett Johannson

Die Schauspielerin Scarlett Johansson macht Werbung für das Produkt Soda-Steam und sagt am Ende des Clips in einem Seitenhieb gegen die ungesündere Konkurrenz "Sorry, Coke and Pepsi".

Da aber Coca-Cola und Pepsi die Hauptsponsoren des SuperBowls in den USA sind, wird der Clip Johannsons dort nicht zu sehen sein, die Organisatoren haben ihn verboten.

Der zuständige TV-Sender wird eventuell auf eine abgemilderte Version bestehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Werbung, Pepsi, Coke, SuperBowl
Quelle: www.huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
Patricia Blanco nimmt an RTL-Nacktshow "Adam sucht Eva" teil
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2015 15:04 Uhr von Slingshot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"This video is private".

War ja klar. Ist schließlich eine News von einem Typen mit goldenem Müllstern.

Ganz klar Minus.

Edit:
Oh, wow, ich bin hier bei einer News von Anfang 2014 gelandet. Das suckt.

[ nachträglich editiert von Slingshot ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?