29.01.14 12:03 Uhr
 7.077
 

Umweltzonen in Städten stehen womöglich vor dem Aus

Geht es nach Forderungen des Autoklubs ACE, können und sollten die Umweltzonen in Deutschen Innenstädten abgeschafft werden.

Zwar hätten sich Erfolge eingestellt was die Zonen angeht, jedoch würden jetzt fast alle Fahrzeuge die Anforderungen zum Befahren erfüllen.

Deshalb sei der weitere Nutzen eher zweifelhaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verkehr, Innenstadt, ACE
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 12:06 Uhr von Partysan
 
+43 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja... erst einführen, dann der Verwaltungsakt der ganzen Außnahmen, wir haben es bezahlt, und JETZT merken die das es keinen Sinn macht ? In dieser Realität müssen wir leben :-(
Kommentar ansehen
29.01.2014 12:22 Uhr von Nasa01
 
+59 | -0
 
ANZEIGEN
Die Umweltzone ist eine reine Gelddruckmaschine der Kommunen.
Plakette erwerben => Geld in die Kasse
Strafe wegen nicht Beachtung => Geld in die Kasse.

Umweltpolitisch machte die Plakette noch nie Sinn.
Kommentar ansehen
29.01.2014 12:48 Uhr von Jlaebbischer
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
Ach So, weil der ACE sagt, die würden keinen Sinn machen, stehen die nun vor dem Aus...

Wieso kann man Mitzies News eigendlich immer nur Minus geben?
Kommentar ansehen
29.01.2014 12:57 Uhr von Djerun
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
die umweltzonen sind doch eh totaler müll
der wind kümmert sich da einen scheiß drum und wenn ich sehe das die umweltzone direkt neben einer autobahn beginnt ....
Kommentar ansehen
29.01.2014 13:00 Uhr von HorrorHirn
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Die Zonen ergeben auch keinen Sinn. Das Ergebnis war auch schon vor der Einführung eindeutig, aber trotzdem haben es viele umgesetzt.
Kommentar ansehen
29.01.2014 13:57 Uhr von flipper242
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ich poste mal etwas was ich hier 2011 zur Umweltzone schon mal schrieb


http://www.shortnews.de/...
-------------------- ---------------------- ----------- ------------------------

Kommentar ansehen
02.02.2011 17:31 Uhr von flipper242

[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+1 | -0

ANZEIGEN

tze: das war ja schon seither logisch nicht nachvollziehbar.

In Städten beträgt der Anteil des Verkehrs an den Feinstaubemissionen schätzungsweise 20 Prozent und da ist übrigens auch Abrieb eingerechnet, also Bremsen, Reifen usw.

Ist jetzt frei wiedergegeben aus einer ADAC Zulassungsstatistik:

In Deutschland sind ca. 42mio Kraftfahrzeuge zugelassen, von denen ca. 36,1mio eine grüne Plakette bekommen würden, ca. 1,2 mio würden eine rote bekommen und noch mal ca. 0,8 mio gar keine. Also würden ca. 3,9 mio eine gelbe Plakette erhalten..

Da brauch man doch nur die Zahlen sehen und man weiss, dass es nichts bringen kann. Fängt man dann das Rechnen an, sieht man, dass auch bei der strengsten Ausführung (nur grüne Plakette) ca. 86% aller existierenden KFZ in diese Zonen einfahren dürfen. Die hier mögliche "Einsparung" wären sowieso nur 2,8%.

Bei gelb-grün Plaketten ca. 1% (0,95%) mögliche Einsparung.

Und bei den rot-gelb-grünen Plaketten sagenhafte 4 Promille mögliche Einsparung.

D.h. man muss eigentlich nicht einmal irgendwelche Messungen durchführen.
Kommentar ansehen