29.01.14 11:58 Uhr
 343
 

Großbritannien: Ein Papagei ist laut Polizei keine Aufsichtsperson

In Großbritannien gibt es die vorläufige Fahrerlaubnis, für die jedoch immer eine Aufsichtsperson mit im Auto sein muss.

Eine 55-Jährige mit einer solchen Fahrerlaubnis wurde jedoch ohne eine solche von der Polizei angehalten, verwies jedoch auf ihren Papagei im Auto.

Die Polizei erkannte dies jedoch nicht an und gab per Twitter bekannt, dass "Papageien nicht zur Aufsicht beim begleiteten Fahren zugelassen sind".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Großbritannien, Papagei
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 13:24 Uhr von Gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn man ein Säugetier mitnimmt? Beispielsweise ein Meerschweinchen?
Kommentar ansehen
29.01.2014 14:55 Uhr von HorrorHirn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverständlich. So mancher Papagei dürfte intellenter als so mancher Mensch sein ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?