29.01.14 11:58 Uhr
 344
 

Großbritannien: Ein Papagei ist laut Polizei keine Aufsichtsperson

In Großbritannien gibt es die vorläufige Fahrerlaubnis, für die jedoch immer eine Aufsichtsperson mit im Auto sein muss.

Eine 55-Jährige mit einer solchen Fahrerlaubnis wurde jedoch ohne eine solche von der Polizei angehalten, verwies jedoch auf ihren Papagei im Auto.

Die Polizei erkannte dies jedoch nicht an und gab per Twitter bekannt, dass "Papageien nicht zur Aufsicht beim begleiteten Fahren zugelassen sind".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Großbritannien, Papagei
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme
USA: Truthahn kollidiert mit Auto und durchschlägt die Windschutzscheibe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 13:24 Uhr von Gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn man ein Säugetier mitnimmt? Beispielsweise ein Meerschweinchen?
Kommentar ansehen
29.01.2014 14:55 Uhr von HorrorHirn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverständlich. So mancher Papagei dürfte intellenter als so mancher Mensch sein ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?