29.01.14 11:42 Uhr
 171
 

US-Metallriese RTI bezahlt 23 Millionen US-Dollar für 3D-Metalldruck

Das US-Unternehmen für Metallverarbeitung RTI International Metals, Inc. übernimmt die auf 3D-Metalldruck spezialisierte Firma Directed Manufacturing, Inc. RTI erweitert damit sein Portfolio um die neuen, verbesserten Möglichkeiten der 3D-Metalldrucktechnologie.

Der 3D-Metalldruck hat sich in den letzten Jahren aus technischer Sicht stark verbessert. Bei RTI glaubte man scheinbar, "den Sprung auf den Zug" zu verpassen. Das "Update" auf 3D-Metalldruck kostete RTI nun 23 Mio. US-$.

RTI gehört mit einem Umsatz von knapp einer halben Milliarde US-Dollar zu den Schwergewichten für Metall-Manufaktur in den USA. RTI beliefert die US-Luftwaffe, -Raumfahrt und Energiebranche mit individuellen Metallteilen, bietet aber auch der Massenfertigung von Metallkomponenten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, 3D, Metall
Quelle: www.3d-grenzenlos.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?