29.01.14 11:42 Uhr
 173
 

US-Metallriese RTI bezahlt 23 Millionen US-Dollar für 3D-Metalldruck

Das US-Unternehmen für Metallverarbeitung RTI International Metals, Inc. übernimmt die auf 3D-Metalldruck spezialisierte Firma Directed Manufacturing, Inc. RTI erweitert damit sein Portfolio um die neuen, verbesserten Möglichkeiten der 3D-Metalldrucktechnologie.

Der 3D-Metalldruck hat sich in den letzten Jahren aus technischer Sicht stark verbessert. Bei RTI glaubte man scheinbar, "den Sprung auf den Zug" zu verpassen. Das "Update" auf 3D-Metalldruck kostete RTI nun 23 Mio. US-$.

RTI gehört mit einem Umsatz von knapp einer halben Milliarde US-Dollar zu den Schwergewichten für Metall-Manufaktur in den USA. RTI beliefert die US-Luftwaffe, -Raumfahrt und Energiebranche mit individuellen Metallteilen, bietet aber auch der Massenfertigung von Metallkomponenten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, 3D, Metall
Quelle: www.3d-grenzenlos.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?