29.01.14 11:25 Uhr
 213
 

ADAC will Werkstattnetz aufbauen

Der ADAC plant ein eigenes Kfz-Werkstattnetz aufzubauen. Dabei will der Automobilklub wie bei seinem Abschleppdienst auf Partnerwerkstätten setzten.

Nach einem Bericht gibt es bereits vier solcher Musterbetriebe. Bis Jahresende will der ADAC 150 Werkstätten in den deutschen Städten haben.

Preislich will der ADAC um die zehn Prozent über den A.T.U-Preisen liegen aber auch zehn Prozent unter den Durchschnittspreisen der Region.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Straße, ADAC, Netzwerk, Werkstatt
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 11:25 Uhr von amareZZa
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ob der ADAC nach den aktuellen Skandalen an dem Plan durchziehen wird halte ich für fragwürdig, er hat einfach zu schlechte Presse.
Kommentar ansehen
30.01.2014 01:09 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann bin ich mal auf das Ergebnis des ADAC-Werkstatt-Tests gespannt...
Kommentar ansehen
03.02.2014 23:14 Uhr von cruelannexy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die wollen wohl mit ATU konkurrieren. Gibts dann auch neue Preise - der Abzockengel!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?