29.01.14 11:19 Uhr
 3.868
 

GoPro-Kamera-Entwickler verdient bald eine Milliarde

Wie ein Start-Up-Unternehmen zu großen Erfolg geführt werden kann, hat der Erfinder der GoPro-Kamera Nick Woodman vorgemacht.

Die einstige Erfindung, die eine Kamera-Lösung für die anspruchsvollsten Gebiete der Erde repräsentiert, feiert mittlerweile einen weltweiten Erfolg und kommt bei den unterschiedlichsten Sportarten zum Einsatz.

Derzeit beläuft sich alleine der Umsatz auf geschätzte 500 Millionen US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Milliarde, Kamera, Entwickler
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 12:01 Uhr von tobsen2009
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
sind sehr gute Kameras, aber wehe man hat ein Problem.. dann wünsche ich viel Spass mit dem Support
Kommentar ansehen
29.01.2014 13:33 Uhr von omar
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Ich finde meine Contour Roam 2 Action Cam besser.
Die ist spritzwasserdicht (wasserdicht bis 1m Tiefe, kann unter dem Wasserhahn abgespült werden) und stossfest, bestens geeignet für mein Paintball-Hobby.
Bei den GoPros muss man extra ein passendes Schutzgehäuse dazukaufen, was aber extra Geld kostet und die Bildqualität verschlechtert (ein Kumpel hat die, wir haben die gleiche Veranstaltung gefilmt => meine Aufnahmen waren um längen besser).
Die GoPro ist für mich zu teuer, zu klobig und nicht für meine Zwecke geeignet.
Finde es schade, dass der Hersteller im August 2013 auf Grund finanzieller Probleme von einer Kapitalgesellschaft aufgekauft wurde. Wenigstens wurde die Firma dadurch gerettet und die Cameras gibt es immer noch.
Ich kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen, und finde das die GoPro Konkurrenz braucht...
Kommentar ansehen
29.01.2014 15:53 Uhr von c0rE
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@omar

Kann ich so absolut nicht teilen. Wir waren auch auf der Suche nach einer Alternative zu GoPro. Auch die CR2 haben wir getestet und sie kommt nicht an die GoPro 3 ran.

Bildqualität war am besten bei ner Sony HDR-AS15. Das deine Aufnahme um "längen" besser waren, zweifle ich sehr stark an. Außer er hatte vllt. ne GoPro 1.

Mich würde auch allein die Umständliche Bedienung der CR2 stören. Man muss, um was umzustellen entweder die Kamera an einen Laptop anschließen oder per Bluetooth die App dafür benutzen. Ultra Umständlich! Gehäuse ist für mich jetzt nicht soo wichtig.
Kommentar ansehen
29.01.2014 16:10 Uhr von saber_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@omar:


gopro =! gopro... gibt ja schon verschiedene generationen und auch verschiedene ausfuehrungen...



zum thema gopro: ausgezeichnetes beispiel wie man etwas richtig macht! die kerle haben eine kamera fuer bestimmte zwecke gemacht und diese kamera haelt richtig was sie verspricht!


ohne viel schnickschnack, haelt starken stoessen stand, wasserdicht, reparaturfreundlich (das wasserdichte gehaeuse ist kein nachteil, sondern ein vorteil....weil wenns beschaedigt ist, dann tauscht man es eben aus und weitergehts...)



echt ein tolles stueck technik... ich wuenschte andere branchen wuerden sich auch an den kunden orientieren
Kommentar ansehen
29.01.2014 16:23 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OK, welches exakte GoPro Modell er hat, weiss ich nicht.
Aber durch das Schutzgehäuse um die GoPro, hatte mein Kumpel immer ein schlechtes Bild (als ob er durch ne Folie filmen würde). Das war einfach deutlich schlechter.
Ohne Schutzgehäuse ist die Kamera sehr gut.
Aber bei meiner Roam 2 brauch ich gar kein Schutzgehäuse. Und beim Paintball möchte man auch weniger Trefferfläche anbieten. Die GoPro steht deutlich weiter ab und bietet eine größere Trefferfläche. Die Contour liegt recht nah am Körper (Helm) an, und bietet dadurch weniger trefferfläche.
Auch beim Handling ist die Roam 2 einfach an und aus zu schalten (Schiebeschalter, nach vorne ist an, nach hintern ist aus. Idiotensicher und auch mit Handschuhen einfach zu bedienen). Und der einwand von dir (c0rE), dass die CR2 am PC/Laptop konfiguriert werden muss, ist zwar richtig, ABER wie oft muss man denn da was verstellen? Wenn ich ne gute Einstellung habe, dann spiel ich da nicht mehr groß dran rum. Das läuft und ist gut so wie es ist.

Wer was anderes als Paintball macht, kann von mir aus die GoPro nehmen (auch wenn dies m.E. etwas teuer ist). Aber beim Paintball haben in meinem Freundeskreis bereits 3 leute die Roam 2. Die GoPro hingegen nur einer...
Wie gesagt: Für meinen Zweck (Paintball) ist die Roam2 besser.

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
29.01.2014 16:51 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man kanns auch anders formulieren.
Die Macher der GoPro wissen einfach, wie man das Produkt am besten bewirbt.

Ich kenn auf dem Markt viele Kamerahersteller, aber keinen Einzigen, der so viel Werbung für sein Produkt macht, wie für die GoPro.

Marketing macht bei einem Produkt sehr viel aus, auch wenn objektiv gesehen die GoPro das Nonplusultra angeblich darstellt.

Ich hab damals fürs Auto und Fahrradfahren auch nach einer handlichen Kamera gesucht und bin, nicht zuletzt wegen der automatischen An- und Abschaltung im Auto, bei der CarCamOne HD gelandet, die für meine Zwecke alles leistet.
Wer sich ein bisschen in dem Bereich informiert und schlau macht, wird schnell merken, dass GoPro nicht die einzige sehr gute Kamera auf dem Markt ist. Es gibt sehr viele leistungsfähige Kameras. Man muss sie nur finden.
Kommentar ansehen
29.01.2014 17:00 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@c0re:
Ach ja, die CR2 kann man auch mit dem Handy konfigurieren.
http://www.youtube.com/...
Habs aber selbst nie gebraucht.
Kommentar ansehen
29.01.2014 20:00 Uhr von mAdmin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sony hdr 15 as bietet (bot) das beste bild der action cams zu einem deutlich günstigeren preis. der elektronische bildstabilisator zeigt dabei, wie man richtig gute bilder kriegt (moto, ski) die nicht nur hoch auflösen, sondern auch anschaubar bleiben.

wer aktuell zu einer action cam greift sollte die as100 holen. die optik und der chip ist den mitbewerbern haushochüberlegen.

ansonsten bleibt tatsächlich nur die go pro black edition
Kommentar ansehen
29.01.2014 20:04 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde mal interessieren, wieviele durch solche Kameras schon einen Unfall, oder sogar einen tödlichen Unfall hatten, weil sie dadurch angestachelt werden immer waghalsigere Videos für Youtube zu drehen.
Kommentar ansehen
29.01.2014 21:59 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde ich nie kaufen, will nicht wie ein Teletubby rumlaufen! Es gibt viel praktischere Kameras. Selbst die Actioncam aus dem Aldi für 50 Euro ist schon ne gute Alternative.
Kommentar ansehen
29.01.2014 22:01 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mAdmin ja die sony hdr 15 war für mich auch die beste Alternative.
Kommentar ansehen
30.01.2014 10:16 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LucasXXL:
Naja, ne Aldi-Cam für 50€ hat sicher auch seine Daseinsberechtigung, ist aber sicher nicht mit der Sony, Contour oder der GoPro vergleichbar, was Funktionsumfang und Bildqualität betrifft.
Man sollte bei der Kaufentscheidung darauf achten, was einem selbst am wichtigsten ist.
Verwendungszweck, Preis, Handling/Bedienung, Ergonomie/Design...
Da kann ich guten Gewissens sagen, dass ich vielleicht nicht das Gerät mit dem besten Funktionsumfang und der besten Filmqualität genommen habe, aber für meinen Zweck (Paintball) ist es es besser geeignet:
- weniger Trefferfläche (näher am Körper, steht nicht so ab wie eine GoPro)
- Ohne Schutzhülle bereits sehr robust (verträgt Paintball-Treffer problemlos und kann auch mal runterfallen), und wasserdicht (bis 1m Tiefe, Spritzwasser, abwaschbar/abwischbar - die Farbe kann man einfach abwischen oder unter dem Wasserhahn abspülen)
- Gutes Preisleistungsverhältnis (kostet deutlich weniger als eine vergleichbare oder bessere GoPro)
- Gute Aufnahmen (vielleicht nicht die beste, aber immer noch sehr gut)
- lange Akkulaufzeit

Ich finde es schade, dass immer so eine Riesenhype um die GoPros gemacht wird, wenn es auch andere gute Produkte gibt. Wenn dann die Wettbewerber pleite gehen, ist das nicht gut für die Endkunden. Konkurrenz belebt das Geschäft!
Kommentar ansehen
30.01.2014 12:13 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omar ja hast recht ich habe viele Vergleichsvideos gesehen und die Sony hat mir überall am besten gefallen. Ob du es glaubst oder nicht die AldiCam hat zwar nur HD aber bis auf die Dämmerungsaufnahmen hat sie eine respektable Qualitat. Ich kann zwar nichts weiter einstellen aber für die Skiabfahrt völlig ausreichend.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?