29.01.14 10:34 Uhr
 1.991
 

Kopiertes Nervensystem von Insekten beschleunigt Computer

Gehirne sind momentan die effektivsten Computer. Neuronale Netzwerke, die eine reduzierte Abbildung von Nervensystemen darstellen, werden schon seit Jahrzehnten zur Datenanalyse verwendet. Mit Qualcomms neuromorphen Zeroth Chip wurde die Grundlage für komplexere Kopien von Nervensystemen geschaffen.

Dazu müssen neue, ungewöhnliche Algorithmen gefunden werden. Forschern gelang es nun, eine komplette Kopie des Geruchssinns von Insekten auf einen neuronalen Prozessor (NPU) zu programmieren. Damit können Computer um kognitive Fähigkeiten und zahlreicheren Eingangskanälen erweitert werden.

Laut den Wissenschaftlern wird der neuronale Prozessor mit einem darauf programmierten Nervensystem die konventionellen Computer um biologische Denk- und Erkennungsprozesse erweitern und das gesamte System um ein Vielfaches beschleunigen.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Computer, System, Nervensystem
Quelle: txchnologist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 13:12 Uhr von opheltes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nun weiss ich wieso Frau Moeller im Jungle Camp Insekten isst - um damit ihr Gehirn zu foerdern.

Man man bin ich gut :)
Kommentar ansehen
29.01.2014 14:12 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Womit aber auch immer deutlicher wird, das es uns zwar eines Tages gelingen wird ein "Gehirn" in seiner Mechanik zwar zu kopieren.. oder sogar zu verbessern.

Wir diesen Gehirnen jedoch niemals eine Seele mit kreativen, Träumerischen Emotionen erschaffen können.
Kommentar ansehen
30.01.2014 17:02 Uhr von Se7enburner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das klingt immer mehr nach der Matrix^^
Mensch, Seele, Programme, Unterprogramme...
Auf jedenfall dauert das noch ein Weilchen, bis wir positronische Gehirne daraus entwickeln können, wie bei Der 200 Jahre Mann oder Data von TNG

[ nachträglich editiert von Se7enburner ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?