28.01.14 20:04 Uhr
 5.965
 

Indien: Mit der Mutter im Urlaub - Erst vier Jahre altes Mädchen offenbar vergewaltigt

Die Meldungen über Vergewaltigungen in Indien hören einfach nicht auf und die jüngste ist auch eine der grausamsten.

Offenbar wurde ein erst vier Jahre altes Mädchen vergewaltigt, das mit seiner Mutter Urlaub in dem Land machte.

Der mutmaßliche 32-jährige Täter wurde festgenommen. Die Frau aus dem Iran hatte sofort die Polizei informiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Mädchen, Vergewaltigung, Indien, Urlauber
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leiche lag ein Jahr in Kölner Wohnung: Verwandte zahlen Beerdigung nicht
Zahl der Obdachlosen in Deutschland wächst stark an
Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 20:11 Uhr von Ammonit
 
+44 | -12
 
ANZEIGEN
bald auch in deutschland...
in schweden ist es ja schon so ähnlich.

hier ein artikel der die probleme in schweden beschreibt und man anhand der staatlichen "nicht"reaktionen sehen kann, wie es mal bei uns wird.
http://europenews.dk/...

unser staat handelt ja sehr ähnlich, wie der in schweden.
Kommentar ansehen
28.01.2014 21:41 Uhr von Ken Iso
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
@sManuela: das war sicher kein Buddhist. Sowas ist nämlich sehr schlecht fürs Karma ;-)
Kommentar ansehen
28.01.2014 21:56 Uhr von Luelli
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Urlaub in Indien, am besten mit Frau und Tochter - tolle Idee ...
Kommentar ansehen
28.01.2014 22:18 Uhr von h1111
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
@sManuela

"Eine unabhängige Studie besagt, dass 85 Prozent der Vergewaltiger in Schweden im Ausland geboren wurden, hauptsächlich in NORDAFRIKA, dem NAHEN OSTEN und SÜDASIEN."

Klingt nicht sehr nach westlicher katholsicher Kirche.
Kommentar ansehen
28.01.2014 23:00 Uhr von CrazyWolf1981
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Frau aus einem Land, in der schon Mädchen und Frauen nichts wert sind, macht Urlaub in einem Land wo es gerade fast noch schlimmer zugeht. Wie kann man seinem Kind sowas nur antun wenn man weiß wie es da zugeht?
Und vielleicht wirds ja noch schlimmer wenn sie in den Iran zurückkehren sollten. Was man da je nach Umfeld mit Mädchen macht die "außerehelichen Sex" hatten...
Kommentar ansehen
28.01.2014 23:57 Uhr von Faceried
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@h1111

Mal die Quelle angeguckt? Da kannst du gleich Pi-News zitieren.

Such erst mal die Urquelle bzw die tatsächliche Studie.
Kommentar ansehen
29.01.2014 05:47 Uhr von Sirigis
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Hibbelig: ich sehe die Gründe für diese extremen Vergewaltigungen (Du darfst mich gerne korrigieren, wenn ich falsch liege) einerseits in dem zwischenzeitlich veralteten Kastensystem, das von der Mittel- und Oberschicht (dem Bildungsbürgertum) Indiens heute weitgehend abgelehnt wird, dem Umstand, dass Frauen minderwertig sind (bei den einfachen Indern - siehe die massive Abtreibung weiblicher Föten - könnt Ihr einfach googeln), und dem unsäglichen Brauch der Mitgift (auch heute noch sterben regelmäßig junge Frauen, weil deren Familien die nicht endenwollenden Mitgiftforderungen nicht mehr erfüllen können //im allgemeinen verbrennen diese Frauen beim Kochen//). Die indische Gesellschaft ist zerrissen, ebenso wie die europäische Gesellschaft derzeit zerreißt. Nur meine Meinung.

Warum zerreißt die europäische Gemeinschaft? Weil User ammonit mit seinem Quellenhinweis (man kann auch auf seriösere Quellen zurückgreifen, wenn man nicht zu faul zum googeln ist, wird man fündig) leider einen existierenden Missstand aufzeigt, nach der UN-Menschenrechtsresolution geht Täterschutz vor Opferschutz.

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
29.01.2014 07:25 Uhr von bigX67
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
die meisten sexuellen übergriffe (vergewaltigung, missbrauch, nötigung) geschehen im sozialen umfeld.

der fall bei dem jefrau ins gebüsch gezogen wird, ist nicht so häufig, wie die medien vorspielen.
Kommentar ansehen
29.01.2014 08:44 Uhr von JuelzSantana14
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Ich möchte nicht wissen wie viele Vergewaltigungen in Deutschland täglich stattfinden die nicht in den Medien erwähnt werden. Es gab mal ein Fall in meiner Gegend da wurde ein 4 Monate altes Baby von dem eigenen Vater vergewaltigt und er hatte die tat auch noch gefimt...4 MONATE ALTES BABY ?!?!...in eurem ach so tollem Deutschland !!...überall gibt es kranke Bastarde...so ist es leider nun mal...die anderen haben angst Ihre tat auszuleben die anderen haben nix mehr zu verlieren und machen es einfach....
Kommentar ansehen
29.01.2014 08:44 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Ein trauriger Fall - zugegeben. Aber noch trauriger sind etliche Kommentare hier.
Kommentar ansehen
29.01.2014 09:28 Uhr von tobsen2009
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
die sollten dort wenigstens die Einreisebedingungen etwas lockern, sodass man sich als Touri auch was zur Selbstverteidigung mitnehmen kann, ne Flinte z.B. ;-)

Kann man ja sicher in einem Safe im Flugzeug transportieren wo nur die Crew Zugriff drauf hat...
Kommentar ansehen
29.01.2014 10:18 Uhr von SiriusY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ungeheuerlich traurig, wenn sich Menschen an Kindern vergreifen. Ünverständlich hingegen ist es, als Frau mit Tochter in ein Land zu reisen, welches längst Massenschwul sein müßte, bzw. dürfte es keinen Nachwuchs mehr geben, da Mädchen zu 90% nach der Geburt getötet werden. Ein traditionell so Frauenfeindliches Land müßte reisetechnisch beugotiert werden. Ein Land, in dem fast nur Männer leben, die aber keine Frauen haben, weil sie die umbringen lassen, das funktioniert nicht. Die drehen doch völlig am Sender, wie man auch sieht. Indien kann aus diesem Grund nur aus Vergewaltigern bestehen. Nur löffeln die das nicht. Alle hinrichten bitte !!!
Kommentar ansehen
29.01.2014 10:35 Uhr von sooma
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was andere Quellen erwähnen: Der Täter ist der Freund der Mutter.

Beispielquelle:

"A 4-year-old Iranian girl was sexually assaulted by her mother’s partner at Arpora, Anjuna police said. According to Anjuna PI Paresh Naik, the Iranian woman told police that she had been living with her 31-year-old boyfriend, a native of Mumbai, at a rented room in Arpora since the last two months."

http://oheraldo.in/...

[ nachträglich editiert von sooma ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidi Klum nimmt beim Thema Sex vor ihren Kindern, "kein Blatt vor den Mund"
Leiche lag ein Jahr in Kölner Wohnung: Verwandte zahlen Beerdigung nicht
Meistgeteilter Tweet des Jahres: "LIMONADA"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?