28.01.14 19:28 Uhr
 1.207
 

Schwerlastzugmaschinen Mercedes-Benz Actros SLT und Arocs SLT feiern Premiere

Die Euro-VI-Modelloffensive wurde am heutigen Dienstag (28.01.2014) mit der Präsentation der beiden Schwerlastzugmaschinen Mercedes-Benz Arocs SLTund Actros SLT abgeschlossen. Diese beiden LKWs sind speziell für den Einsatz bei besonders schweren Lasten geeignet.

Das zulässige Gesamtzuggewicht der Trucks liegt bei 250 Tonnen und oft sind die Fahrzeuge mit Anhänger über 50 Meter lang. Neuheiten sind vor allem der stärkere Rahmen, ein hocheffizienter Kühlkreislauf, zusätzliche Achsen und eine spezielle Kupplung zur Anfahrunterstützung.

Bei der Motorisierung leistet der Reihensechszylinder OM 473 mit 15,6 Litern Hubraum gut 625 PS, bei der Bremsleistung von Retarder und Motorbremse leisten die Fahrzeuge gar 979 PS. Gebaut werden die LKWs im elsässischen Molsheim, dem Sitz von "Custom Tailored Trucks" (CTT).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Premiere, LKW, Mercedes-Benz, Schwertransport
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Großteil der Diesel-Fahrer denken über Umstieg beim Autokauf nach
Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 20:22 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die Dinger sind wohl fürs Ausland gedacht wie Amerika und Australien, wo es solche Megagespanne gibt. Paar einzelne wirds vielleicht bei uns geben für den Schwerlasttransport mit Eskorte.
Kommentar ansehen
28.01.2014 21:34 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hammer, für den Einen braucht man nen Lift zum Einsteigen :-)
Kommentar ansehen
29.01.2014 07:58 Uhr von meisterallerklassen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von Euro VI halte ich momentan noch nicht viel --> noch zu viele Kinderkrankheiten

Wir hatten damals einige der Ersten DAF mit Euro V und haben alle zurückgegeben, weil Einspritzdüsen verstopften etc.
Erst die 2. Generation war dann einigermaßen ohne Probleme

@Halma
Geb dir Recht: Transporte mit solchen Dimensionen fahren sowieso nur Nachts

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?