28.01.14 19:22 Uhr
 784
 

"Makrelenkrieg": EU stellt Ultimatum an die Färöer-Inseln und Island

Bereits seit mehreren Jahren streiten die Färöer-Inseln und Island mit der EU um Fangquoten. Nun sind gewaltige Fischschwärme aus den EU-Gewässern von Island zu den Färöer-Inseln abgewandert.

Deshalb stellt Maria Damanaki, EU-Fischereikomissarin, ein Ultimatum, um den Fangquotenkrieg zu beenden. "Wir haben den beiden Staaten ein großzügiges Angebot unterbreitet, das ist eine goldene Gelegenheit", so Damanaki. Eine Woche haben die Staaten demnach Zeit, einen Deal zu finden.

Auch wird den Insulanern mit Sanktionen gedroht. Allerdings waren Vorgespräche mit den Färöer-Inseln und Island gut verlaufen, weshalb man an eine rechtzeitige Einigung glaubt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Island, Ultimatum, Färöer Inseln, Fangquote
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 20:35 Uhr von Schnulli007
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schickt die Bundeswehr und besetzt diese Fischdiebe.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?