28.01.14 18:08 Uhr
 676
 

USA: Aufregung über lesbisches Paar mit Kind in Disney Channel

Die Disney-Welt ist eine altmodische und meist leben in ihr perfekte konventionelle Familien: Nun hat der Disney Channel dieses Muster erstmals durchbrochen und in einer Familienserie ein lesbisches Paar samt Kind integriert.

Die Neuerung ist in der Serie "Meine Schwester Charlie" zu finden und geht amerikanischen Konservativen dann doch zu weit.

"Konservative Familien sollten Disney auffordern, kontroverse Themen zu vermeiden, die Kinder aufgrund ihres Alters nicht verstehen können", so die rechtskonservative Gruppierung "One Million Moms": "Dinge dieser Art werden zu früh und zu schnell vermittelt, und das ist vollkommen unnötig."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Kind, Paar, Disney, Aufregung, Lesben
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 18:19 Uhr von hochbegabt
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Wen juckt es, was die Amis machen?
Kommentar ansehen
28.01.2014 18:35 Uhr von knuggels
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Recht so. Warum sollen schon kleine Kinder mit solchen Querelen konfrontiert werden?
Kommentar ansehen
28.01.2014 19:49 Uhr von Rychveldir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Konservative Familien sollten Disney auffordern, kontroverse Themen zu vermeiden, die Kinder aufgrund ihres Alters nicht verstehen können", so die rechtskonservative Gruppierung "One Million Moms": "Dinge dieser Art werden zu früh und zu schnell vermittelt, und das ist vollkommen unnötig."

Weltoffene Bürger sollten konservative Familien auffordern, mehr Toleranz zu zeigen und weniger Angst vor Veränderungen zu haben, die sie nicht wahrhaben wollen. Dinge dieser Art werden zu wenig oder gar nicht vermittelt, und das ist vollkommen inakzeptabel.
Kommentar ansehen
28.01.2014 20:06 Uhr von DoctorWho
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich, und jetzt her mit den -------.

ich möchte keine schwulen- oder lesbenpärchen mit adoptierten kindern sehen. die kinder können sich das nicht aussuchen und ganz ehrlich (und das denkt ihr alle, wenn ihr auch ehrlich seid): es ist verdammt nochmal nicht natürlich und sicherlich nicht im sinne der evolution dass homosexuelle pärchen ein kind haben bzw. die ganze homosexualität ist nicht sinnvoll im sinne der evolution. das ist fakt.

das heißt aber nicht, dass ich was gegen schwule oder lesben hätte, ganz im gegenteil. akzeptiert meine meinung oder ihr seid nicht anders als die ganzen homophoben spinner die rumlaufen. es ist lediglich meine meinung im sinne stinknormaler evolutionärer vorgänge...

[ nachträglich editiert von DoctorWho ]
Kommentar ansehen
29.01.2014 08:17 Uhr von ted1405
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@DoctorWho:
... was´n das bitte für eine merkwürdige Argumentation?
Als ob sich Kinder von Hetropaaren ihre Eltern oder ihre Situation aussuchen könnten ...

Fakt ist, dass es in aller erster Linie allein Erwachsene sind, welche sich an homosexuellen Paaren stören. Kindern ist das zumindest so lange scheiß egal, bis sie oder ihre Freunde/Mitschüler von den Erwachsenen mal die Meinung aufgezwungen bekommen, wie "abnormal" das doch alles ist.

So lange sich die Päärchen nicht ständig profilieren müssen oder missionarisch unterwegs sind, sondern ganz einfach und liebevoll ihrem Erziehungsauftrag nachkommen, sehe ich da absolut gar kein Problem dabei.
Kommentar ansehen
29.01.2014 08:40 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tja sind halt ein Problem die Sexualsalafisten.
Kommentar ansehen
29.01.2014 09:04 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"ich möchte keine schwulen- oder lesbenpärchen mit adoptierten kindern sehen. die kinder können sich das nicht aussuchen und ganz ehrlich (und das denkt ihr alle, wenn ihr auch ehrlich seid): es ist verdammt nochmal nicht natürlich und sicherlich nicht im sinne der evolution dass homosexuelle pärchen ein kind haben bzw. die ganze homosexualität ist nicht sinnvoll im sinne der evolution. das ist fakt."

Unnatürlich? Gratulation, du hast dich soeben selbst qualifiziert. Wenn du ernsthaft Diskutieren wolltest, dann hättest du 10 Sekunden Google benützt, um herauszufinden, dass es in so gut wie jeder Tierart homosexualität gibt und das Homosexuelle Paare dort auch Nachwuchs aufziehen, mitunter sogar erfolgreicher als gemischte Paare. Versuchs nochmal mit mehr als heißer Luft.

HOMOSEXUALITÄT IST NATÜRLICH.
Kommentar ansehen
29.01.2014 09:30 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum habe ich eigentlich qualifiziert statt disqualifiziert geschrieben?? O_o
Kommentar ansehen
29.01.2014 15:13 Uhr von alex070
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Kinder in dem Alter sind indem sie es angeblich "nicht verstehen" würden, dann ist es ihnen ziemlich egal.

Um Sexualität bemerken zu können benötigt es ein gewisses Verständnis von der der Natur der Sexualität. Dieses haben Kinder idR. nicht.

Unnötig ist es dies zu kritisieren.

[ nachträglich editiert von alex070 ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?