28.01.14 17:13 Uhr
 1.163
 

Köln: Überfall auf Kiosk - Besitzer zog eigene Waffe, Gauner hauten lieber ab

Ganz dumm lief es jetzt für drei Räuber bei einem Überfall auf einen Kiosk in Köln am vergangenen Samstagabend.

Die drei Maskierten stürmten mit Messern und einer Pistole bewaffnet den Laden und forderten vom Kioskbesitzer Geld. Doch der war fest entschlossen, sein Eigentum zu beschützen.

Er zog ebenfalls eine Waffe, einige Sekunden standen sich alle gegenüber. Dann wurde es den Räubern zu heikel, sie beschlossen, sich zu verdrücken. Der Kioskbesitzer rannte ihnen noch nach und feuerte mehrmals in ihre Richtung hinterher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Waffe, Überfall, Besitzer, Kiosk, Gauner
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben
Oberstes Gericht: Polen wird Regisseur Roman Polanski nicht an USA ausliefern
Bayern: Paar klagt wegen Waschmittel-Geruch der Nachbarn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 17:24 Uhr von CommanderRitchie
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Cool !!!
Kommentar ansehen
28.01.2014 17:32 Uhr von Jlaebbischer
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Seinen Waffenschein, sofern er einen hatte, ist er jetzt garantiert los.
Kommentar ansehen
28.01.2014 17:46 Uhr von Heidi.B
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Waffenschein für Gaspistolen?
Kommentar ansehen
28.01.2014 17:53 Uhr von Petabyte-SSD
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Es sollte legal sein, bewaffnete Räuber sofort zu erschiessen.
Kommentar ansehen
28.01.2014 18:07 Uhr von Daffney
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die hätten doch einfach die Messer und die Pistole verkaufen können, dann hätten sie auch wieder Geld.
Kommentar ansehen
28.01.2014 18:29 Uhr von DoJo85
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Projection49
Das ist nicht nur in BAWÜ so. Wir haben ein bundeseinheitliches Waffengesetz.

Auch wenn man seine Reaktion nachvollziehen kann, hat er eine Straftat begangen. Und Notwehr war an dem Punkt vorbei, als die Räuber die Flucht ergriffen haben.
Kommentar ansehen
28.01.2014 19:18 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZRRK
Aber wenn die solchen Dreckskerlen Dein Geld aushändigst, hast DU mit Schuld daran, dass die weitere Verbrechen begehen, deshalb wäre es fair, wenn die nächstes mal nicht irgendwen überfallen, sondern Dich....

PS: zu sterben... Ich arbeite sogar für mein Geld

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
28.01.2014 19:37 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da bedarf es nicht nur einer Waffenbesitzkarte und eines Waffenscheines, sondern auch einer Sonderberechtigung, wenn er die Waffe mit sich führen will, bzw. darf!
Und die Ballerei, die er da in der Öffentlichkeit abgeliefert hat, war schon filmreif!
Gehe mal davon aus, das sich das daher für Wyatt Earp erledigt hat, und er somit die Knarre und die Berechtigung los ist!
Kommentar ansehen
28.01.2014 22:09 Uhr von Adam_R.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Waffe auf dem Bild sieht aus wie ein grosskalibriger Vorderlader. Wenn er einen von denen in die Birne geschossen hätte, wäre der ganze Kopf weg gewesen^^.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nationalspieler Mats Hummels: "Fußball hat etwas von Religion"
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?