28.01.14 16:37 Uhr
 133
 

Lettland: 58 Menschen fallen den eisigen Temperaturen zum Opfer

In Lettland herrschen zur Zeit eisige Temperaturen. Der harsche Winter hat schon 58 Todesopfer gefordert.

Fast die Hälfte der erfrorenen Personen stammen aus der Umgebung der Hauptstadt Riga.

Da nachts bis zu 20 Grad minus herrschen, hat die Stadtverwaltung einen Appell an die Wohnungslosen gerichtet und ihnen erklärt, dass man die Nachtasyle nutzen sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Opfer, Kälte, Lettland
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 16:41 Uhr von hochbegabt
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Lettland ist in der EU! Warum muss es da noch Obdachlose geben?
Warum beantragt Lettland keine Hilfen bei der EU für die Obdachlosen, oder fragt bei Frau Merkel an, ob wir sie nicht nehmen würden. Fachkräfte sind herzlich willkommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?