28.01.14 16:17 Uhr
 92
 

Fußball: Der Zweitligist Union Berlin rechnet mit 60 Stadionverboten

Der Zweitligist Union Berlin will nach den Randalen in Stockholm, bei der zwölf Polizisten verletzt wurden (ShortNews berichtete), hart gegen die Randalierer durchgreifen.

Bislang wurden 24 Hooligans identifiziert. Der Verein rechnet mit etwa 60 Stadionverboten.

Auch der DFB hat sich eingeschaltet. Der Kontrollausschuss wird seine Untersuchungen aufnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Berlin, Randale, Union Berlin, Zweitligist
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/2. Liga: 1. FC Kaiserslautern setzt Siegesserie gegen Union Berlin fort
Fans von Union Berlin verwüsten Regionalzug
Fußball: Hamburger SV verpflichtet Bobby Wood von Union Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/2. Liga: 1. FC Kaiserslautern setzt Siegesserie gegen Union Berlin fort
Fans von Union Berlin verwüsten Regionalzug
Fußball: Hamburger SV verpflichtet Bobby Wood von Union Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?