28.01.14 16:06 Uhr
 171
 

Duisburg: Brand wegen Teelicht-Herz

Ein Teenager wollte seiner Freundin mit einem Teelicht-Herz beeindrucken, doch die Kerzen gerieten außer Kontrolle.

Der 17-Jährige verließ am Montagnachmittag kurz das Zimmer, in dem das "Teelicht-Herz" stand, dann passierte es, die Kerzen griffen auf den Teppich über, der daraufhin anfing zu brennen.

Er alarmierte die Feuerwehr, diese konnte einen Wohnungsbrand verhindern. Verletzt wurde ebenfalls niemand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsTimer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Feuerwehr, Duisburg, Herz, Teenager
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 17:34 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich gerade, was man machen muss, damit brennende Teelichte ausser Kontrolle geraten können...
Kommentar ansehen
28.01.2014 17:59 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz einfach: Anzünden und abhauen.
Das Wachs ist irgendwann komplett flüssig, die Alu-Schale wird heiss (verdammt heiss können die werden) und schon gehts dem Teppich dran.
Ein leichter Luftzug kann dafür sorgen, dass irgendwann auch das gesamte Wachs brennt (nicht nur der Docht); dann wird die Brühe noch heisser.

Oder der Luftzug beim Türzumachen hat irgendwas über die Kerzen geblasen (Papier, dicke Staubmaus)
Kommentar ansehen
28.01.2014 19:35 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt, das wäre natürlich alles möglich. Wobei ein Teppich für Wohnräumer gewisse Temperaturen aushalten sollte, wenn er nicht grad vom Sonderangeboteladen war.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?