28.01.14 15:42 Uhr
 3.747
 

China: Peking-Einwohner hielt auf 365 Fotos im Jahr aktuellen Smogzustand fest

Ein Bewohner Pekings hatte sich vorgenommen, die verheerende Smogentwicklung in der chinesischen Hauptstadt zu dokumentieren. Ab dem 27. Januar 2013 fotografierte er ein Jahr lang stets die dieselbe Umgebung eines Gebäudes.

Der Fotograf, namens Zhou Yi, wollte damit das öffentliche Bewusstsein für eine saubere Umwelt wecken. Inspiriert dazu wurde Zhou bei einer Reise in afrikanische Länder, deren Einwohner sich für die Optimierung ihrer Energiestruktur und Umweltschutz stark einsetzen.

Die Fotos hat Zhou nun ins Internet über Weibo und WeChat eingestellt, um andere Mitstreiter für eine saubere Umwelt in den übrigen Städten zu gewinnen. Diese sollten ähnliche Projekte wahrnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: China, Peking, Fotografie, Einwohner, Smog
Quelle: german.people.com.cn

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immaterielles Kulturgut? Auf Mallorca darf es keine blutigen Stierkämpfe mehr geben
Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 16:17 Uhr von TomHao
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Peking-Einwohner? Was ist das denn für ein Schreibstil? Man sagt wohl eher "Einwohner Pekings" oder "Pekinger" Ich sag ja auch nicht "Frankfurt-Einwohner" oder "Erfurt-Einwohner"... sondern Frankfurter, Erfurter ... etc
Kommentar ansehen
28.01.2014 18:21 Uhr von newschecker85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein sehr guter Freund von mir war jahrelang in China. Er meint, dass der Smog teilweise so stark war, dass man die eigene Hand nicht mehr sehen konnte.
Kommentar ansehen
28.01.2014 22:06 Uhr von Luelli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TomHao
Die Bezeichnung Peking-Einwohner ist in der Tat sehr gewöhnungsbedüftig.
Wie wäre es denn mit Pekinese?
Kommentar ansehen
29.01.2014 07:47 Uhr von CAA
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle hat nichtmal nen Link zu den 365 Bildern. Das man nicht unbedingt die Originallquelle nimmt, wenn sie auf Mandarin oder was auch immer ist, ist ja okay. Aber das ist albern.
Kommentar ansehen
29.01.2014 12:58 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ja ja aber hier noch schnell irgendeine Abgasverordnung durchdrücken die uns Milliarden kostet, deren Effekt aber schneller verpufft als eine Schneeflocke auf der Sonne.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Senat lehnt auch zweite Version von Donald Trumps Gesundheitsreform ab
19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?