28.01.14 14:12 Uhr
 201
 

Pittsburgh: 17 Drogentote in einer Woche

In Pittsburgh bereit eine ungewöhnliche Form der Droge Heroin der Polizei Kopfzerbrechen. Binnen einer Woche sind bereits 17 Menschen an den Folgen des Konsums gestorben.

Bereits 1988 hatte die Stadt im US-Bundesstaat Pennsylvania mit einer gefährlicheren Form von Heroin zu kämpfen. Damals starben binnen kurzer Zeit 18 Menschen.

Die Droge wurde als "China White" bekannt. Normal sei eigentlich laut einer offiziellen Stelle, dass durchschnittlich 250 Menschen pro Jahr an den Folgen einer Überdosis in Pittsburgh sterben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Heroin, Überdosis, Pittsburgh
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?