28.01.14 13:26 Uhr
 581
 

Bayern: Lehrer schickte Sex-Mails an 15-jährige Schülerin - Bewährungsstrafe

Vor dem Amtsgericht im bayrischen Aichach musste sich gestern ein 34-jähriger Lehrer wegen Verbreitung pornografischer Schriften und Körperverletzung verantworten. Er unterrichtete am dortigen Gymnasium und soll vor zwei Jahren einer 15-jährigen Schülern Mails mit sexuellem Inhalt geschrieben haben.

Offenbar hatte sich der Pädagoge in die Schülerin verliebt und vertraute sich daher der Schulpsychologin an, worauf er vom Direktor umgehend suspendiert wurde. Der Lehrer galt aber unter den Schülern als beliebt.

Das Gericht verurteilte den Mann zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten, zusätzlich muss er der Schülerin 3.000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Die Anklage wegen Körperverletzung kam zustande, weil der Mann in Kauf nahm, die Schülerin psychisch zu überfordern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik: