28.01.14 13:26 Uhr
 581
 

Bayern: Lehrer schickte Sex-Mails an 15-jährige Schülerin - Bewährungsstrafe

Vor dem Amtsgericht im bayrischen Aichach musste sich gestern ein 34-jähriger Lehrer wegen Verbreitung pornografischer Schriften und Körperverletzung verantworten. Er unterrichtete am dortigen Gymnasium und soll vor zwei Jahren einer 15-jährigen Schülern Mails mit sexuellem Inhalt geschrieben haben.

Offenbar hatte sich der Pädagoge in die Schülerin verliebt und vertraute sich daher der Schulpsychologin an, worauf er vom Direktor umgehend suspendiert wurde. Der Lehrer galt aber unter den Schülern als beliebt.

Das Gericht verurteilte den Mann zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten, zusätzlich muss er der Schülerin 3.000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Die Anklage wegen Körperverletzung kam zustande, weil der Mann in Kauf nahm, die Schülerin psychisch zu überfordern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Bayern, Schüler, Lehrer
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein
Mühlheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?