28.01.14 13:25 Uhr
 298
 

Bürgermeister von Olympia-Stadt: "Homosexuelle? Haben wir hier in Sotschi nicht"

Sotschis Bürgermeister Anatoli Pachomow hat kurz vor Beginn der Olymoischen Winterspile mit einer merkwürdigen Erklärung zum Thema Schwule für Verwunderung gesorgt: "Homosexuelle? Haben wir hier in Sotschi nicht".

Zudem sei jeder in der Olympia-Gastgeberstadt willkommen, der die Gesetze respektiert und anderen seine Gewohnheiten nicht aufzwinge.

Der Oppositionspolitiker Boris Nemtsow macht sich inzwischen über diese Äußerungen lustig, schließlich gibt es in Sotschi diverse Schwulenclubs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Olympia, Bürgermeister, Homosexuelle, Sotschi
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 13:36 Uhr von angelina2011
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Da wird der Bürgermeister recht haben. Die Homosexuellen hat man schon alle entfernt.
Kommentar ansehen
28.01.2014 14:02 Uhr von Gierin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kann schon sein. Schliesslich gibt es z.B. im Vatikan ja auch keine Homosexuelle!
Kommentar ansehen
28.01.2014 14:08 Uhr von IM45iHew
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was in Russland gibt es "Schwulenclubs"? Jetzt versteh ich die Welt nicht mehr. Ich hab gedacht Schwule werden in Russland verfolgt und gehetzt?
Kommentar ansehen
28.01.2014 14:41 Uhr von Knoffhoff
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das glaube ich gerne.
Alle wurden in der Automobilindustrie eingestellt.
So warm wie die sind, werden diese mit den Fingern punktschweißen.
Kommentar ansehen
28.01.2014 17:10 Uhr von Adam_R.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Olymoischen Winterspile"
Man sollte schon in deutscher Sprache hier bei SN schreiben. Auch wenn die Veranstaltung in Sotschi stattfindet.
Kommentar ansehen
29.01.2014 12:35 Uhr von polyphem
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Homophobie in Russland ist unerträglich. Eigentlich sollten alle Politiker sowas boykottieren. Aber wenn es um die Kohle und Prestige geht, scheißt man eben auf die Menschenrechte.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?