28.01.14 12:25 Uhr
 1.178
 

Skoda: Der Superb für alle Fälle

Nach Audi und VW bietet jetzt auch Skoda den Offroad-Look für sein Topmodell Superb Kombi an. Neben der Rundum-Plastikverkleidung kommt der Tscheche mit getönten Heck- und Seitenscheiben, einem variablen Ladeboden und speziellen Textil-Fußmatten daher. Zu haben ist das Offroad-Paket für 1.695 Euro.

Motortechnisch kann der Kunde zwischen sechs verschiedenen Aggregaten wählen. Zur Auswahl stehen zwei Diesel und vier Benziner. Die Basismotorisierung, der 1,4-Liter-TSI, liefert 125 PS. Wem das nicht reicht, der kann z.B. den 3,6-Liter-FSI-Sechszylinder mit 260 PS nehmen.

Für die optimale Kraftübertragung sorgt neben dem Schaltgetriebe wahlweise ein Sechs- oder Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Auch ein Allradantrieb ist optional erhältlich. Dieser basiert auf einer Haldex-Kupplung der vierten Generation.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: autobild
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Modell, Skoda, Offroad
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 09:13 Uhr von maxyking
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Skoda gibt es noch Sechszylinder? der 2 Liter TSI macht doch auch locker 260 PS und ist sonst überall bei VW verbaut.
Kommentar ansehen
29.01.2014 10:32 Uhr von Nickman_83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ maxy: es ist schlicht falsch, dass der überall eingesetzt wird.
denn Skoda ist auch VW und dort gibts ihn nur mit max 220 PS im Octavia RS. Bei Seat gibts den aktuell auch nicht im Portfolio, solange der Cupra noch nicht gelaunchet wird. (/was aber bald passiert)

Und der 3.6er wurde lange Zeit bei VW genutzt. Im Passat zum Beispiel. Einziger Grund, dass der bei Skoda noch im Portfolio ist, ist, dass der Superb noch auf der alten Motorenpalette aufsetzt. Beim Passat ist der schon gestrichen, dort wurde der 3.6er mit 300 PS geführt.

Es gibt nicht wenige, die einen 3.6er einem überzüchteten 2.0er vorziehen. Der Durst ist getreu dem Motto "Turbo läuft, Turbo säuft" bei einem 260 PS 2.0er auch nicht viel niedriger als bei einem 3.6 Liter 6 Zylinder.
Zum Thema Laufruhe brauchen wir hier aber ganricht erst anfangen, da kann kein 4 Zylinder mithalten.

[ nachträglich editiert von Nickman_83 ]
Kommentar ansehen
30.01.2014 09:17 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nickman_83

Ich weiß ich weiß das VW den 3,6 Liter hat der war ja auch im altern R Golf und CC verbaut, das war weiß Gott auch nicht als Kritik an Sechszylindern zu verstehen es hat mich nur gewundert weil in letzter zeit doch sehr stark auf den 2 Liter gesetzt wird und die 260 PS eben in die Mögliche Leistung reinfallen. Über den verbrauch must du mir nichts erzählen ich hab den 2 Liter im Sirocco und der lässt sich 10 oder auch gern mal 11 Liter durchgehen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?