28.01.14 11:54 Uhr
 360
 

Österreich: Vermehrter Hortensien-Diebstahl wohl als Rauschmittel-Ersatz

Nachdem die Polizei in Deutschland immer wieder im Winter und Frühjahr vermehrt Hortensien-Diebstähle gemeldet hatte, ist dieses Phänomen nun auch in Österreich angekommen.

Auch dort wird die Zierpflanze nun immer mehr gestohlen, sie dient wohl als Rauschmittel-Ersatz für Cannabis.

"Das Hortensien-Rauchen gibt es seit vielen, vielen Jahren. Es kommt immer wieder in Wellen", so Ulrike Mursch-Edlmayr, Präsidentin der Apothekerkammer Oberösterreich, die vor den Gefahren warnt, die tödlich sein können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Diebstahl, Ersatz, Rauschmittel
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 11:57 Uhr von jo-28
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Warum muss man das Zeug stehlen, wenn man es ganz legal anbauen darf? Typisch Junkies halt. =)
Kommentar ansehen
28.01.2014 11:58 Uhr von ILoveXenuuu
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
jo richtig krasse junkies...fail jo-28
Kommentar ansehen
28.01.2014 15:25 Uhr von JustMe27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@jo28: Jemand der auf die Idee kommt, so einen Blödsinn zu rauchen, hat wohl weder die Fähigkeiten noch die Geduld zum Selbstanbau^^ Meinen Eltern haben sie ja auch mal Engelstrompeten aus dem Garten geklaut, aber die sind ja ungleich gefährlicher...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?