28.01.14 11:46 Uhr
 614
 

Landgericht Heilbronn: Mann missbrauchte Tochter und belohnte sie mit Kinderfilmen

Vor dem Landgericht Heilbronn muss sich derzeit ein 41-jähriger Mann verantworten, dem zur Last gelegt wird, sich mehrfach an seiner Tochter vergangen zu haben. Insgesamt seien zwölf Taten belegbar, allerdings ist es nicht unwahrscheinlich, dass es weitere Fälle gibt.

Im Gerichtsverfahren versucht der Mann, die Anwesenden zu überzeugen, dass die Initiative von seiner fünfjährigen Tochter ausging. Zudem berichtete er von seiner schweren Ehe und Kindheit. Der Mann soll sich vaginal und oral an dem Kind vergangen haben.

Als Belohnung durfte seine Tochter Kinderfilme schauen. Zudem wurde ein Kinderporno auf seinem Computer gefunden, was der Mann allerdings damit begründete, dass er herausfinden wollte, ob der pädophil sei. Ihn erwartet im Falle einer Verurteilung eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Prozess, Tochter, Sexueller Missbrauch
Quelle: www.swp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 11:52 Uhr von ILoveXenuuu
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Hi Hans Peter
Kommentar ansehen
28.01.2014 12:47 Uhr von Nasa01
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@hans_peter
Du bist ganz frech in die Domäne von Konstantin bzw Haberal bzw Django eingedrungen. Du traust dich was.
Insofern: Internes Autorenraten verloren.

News:
Na klar.
Die 5-jährige hat ihn praktisch verführt. Toll.
Und den Film hatte er runtergeladen um rauszufinden ob er pädophil ist ?

Mein lieber Mann, Du BIST pädophil !!
Und somit nicht therapierbar.
Zumindest nicht verlässlich therapierbar.

Finde 15 Jahre wären ein guter Ansatz.

[ nachträglich editiert von Nasa01 ]
Kommentar ansehen
28.01.2014 12:52 Uhr von blade31
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Dem Kind die Schuld geben, so ein Würstchen!
Kommentar ansehen
28.01.2014 17:51 Uhr von Nasa01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@tweety
Ja, da hast du eigentlich gar nicht so falsch gedacht.
Nur: Nennt sich jetzt
_Django_
Kommentar ansehen
29.01.2014 08:29 Uhr von Nasa01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
:) Cool :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?