28.01.14 10:58 Uhr
 187
 

USA rüsten gemäßigte syrische Rebellen mit Waffen aus

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, liefert die USA leichte Waffen an moderate syrische Rebellen.

Unter den Waffen sind hauptsächlich leichte Infanteriewaffen, aber auch Panzerabwehrrakten.

Der Bürgerkrieg steckt in einer Pattsituation, in der weder die Rebellen noch die Präsidententruppen Erfolge verzeichnen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Waffe, Rebellen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Republikanerin bemerkt offenes Mikro nicht: "Ich glaube, Trump ist verrückt"
Erdogan unterstellt Deutschland Spionage: "Agenten tummeln sich in Hotels"
USA: Kurz nach Hirntumor-OP stimmt John McCain persönlich für Gesundheitsreform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 10:58 Uhr von amareZZa
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Find Waffenlieferungen bei gerade erst begonnen Friedensverhandlungen ungefähr das schlechteste Signal dass man senden kann.
Kommentar ansehen
28.01.2014 11:04 Uhr von Nasa01
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@amareZZa

Tja. USA halt.
Wer einigermaßen logisch denken kann wird die Handlungen der Amis nie nachvollziehen können.

In Syrien heißen sie "Rebellen".

Bei den gleichen Voraussetzungen auf US Gebiet - wären es Terroristen.
Kommentar ansehen
28.01.2014 11:24 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
osama war im afghanistan-krieg in den 80er auch mal gemäßigt...
also schön aufpassen, wer da was von wem bekommt...
Kommentar ansehen
28.01.2014 12:20 Uhr von Stelyos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wusste garnicht, dass man als gemäßigte Personengruppe (Rebellen / Terroristen / etc.) Waffen braucht. Wird die FSA diese Waffen dann überhaupt einsetzen?
Habe mich auch immer als "gemäßigter Bürger" eingeschätzt. Bekomme ich jetzt auch eine Waffenlieferung?
Kommentar ansehen
28.01.2014 21:47 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ZzaiH

Osama war anfangs nur ein kleiner Kurier, der später für saudische Behörden ein wenig Gesprächsaufklärung geleistet hat. Erst wesentlich später, als sich der sowjetische Abzug abzeichnete, hat er tatsächlich in die Kämpfe selbst eingegriffen.


Klickklaus

"Die Rebellen" sind keine homogene Gruppe, sondern eine Ansammlung von viele verschiedenen Organisationen, die für viele, teilweise gegenseitig widersprüchliche Ziele kämpfen. Wenn die USA die FSA unterstützen, dann ist das nich dasselbe, wie wenn sie mit Nusra zusammenarbeiten. Nicht, das Fakten irgendjemanden hier verwirren könnten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Chinesischen Klubs droht Lizenzentzug - Gehälter nicht bezahlt
Spott für Leroy Sané, der sich selbst in Jubelpose auf Rücken tätowieren ließ
15-Jährige aus Nepal darf nach Abschiebung zurück: "De facto ein deutsches Kind"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?