28.01.14 10:54 Uhr
 161
 

Berlin: Volksbegehren nimmt Hürde gegen die Bebauung des Tempelhofer Felds

Die Bürgerinitiative "100 Prozent Tempelhofer Feld" hat in vier Monaten 185.328 gültige Unterschriften gesammelt. Damit wurde die Pläne des Berliner Senats gestoppt.

Der Stadtrat will auf die Fläche des ehemaligen Flughafens Wohnhäuser bauen, das in der Mitte einen Freifläche enthalten soll.

Dagegen will die Bürgerinitiative das komplette Areal als Park nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Hürde, Volksbegehren, Tempelhof, Bebauung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump nach 100 Tagen im Amt: "Ich hätte gedacht, der Job ist einfacher"
Bundestag beschließt Mini-Burkaverbot
Korruptionskampf: Regensburg möchte "Transparency International" beitreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 11:10 Uhr von brycer
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
185.000 - oder lassen wir es mal 190.000 geworden sein - sind nun auch keine überzeugende Mehrheit.
Ein Park wäre ja Recht und Schön, aber sind Wohnungen nicht auch wichtig?
Kommentar ansehen
28.01.2014 14:00 Uhr von UICC
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Was ein Haufen Wutbürger

Sollen zu frieden sein, dass da keine Flugzeuge mehr sind. Nie im leben wird die Fläche einfach frei Bleiben.

Ich werde fürs Bauen stimmen! Von mir aus auch das ganze Ding voll knallen um es diesen Engstirnigen richtig zu Besorgen! Ich bin richtig angepisst von solch ein Verhalten. Die Pläne sind doch verdammt gut!
Kommentar ansehen
28.01.2014 15:16 Uhr von quade34
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Dieselben Idioten fordern Wohnungsbau innerhalb des S-Bahnringes. Sollen aber Wohnungen gebaut werden sind sie dagegen. Deshalb IDIOTEN. Der Senat sollte sich durchsetzen und die gefassten Pläne verwirklichen. Eine dreieinhalb Millionen Stadt darf sich nicht von einer Minderheit von Dummköpfen erpressen lassen.
"Dagegen will die Bürgerinitiative das komplette Areal als Park nutzen. " Und als von einer Parklandschaft die Rede war, gab es nur Widerspruch. Bäume und Sträucher sind nicht erwünscht. BI = Bekloppte Idioten.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
28.01.2014 15:52 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Berlin hat ja wohl genug Einwohner. Wenn die Stadt voll ist sollen Leute ne andere Stadt suchen.
Der Park wie er jetzt ist ist einfach einzigartig. Nirgends in Berlin sind soviele Menschen im Sommer wie dort. Es ist eine einmalige chance das so eine große Fläche frei ist, und ihr wollt da wieder ganz normale Plattenbauten hinhauen?
Wow wie schön...

Kein Park in Berlin bietet das was das Tempelhofer Feld hat.
Kommentar ansehen
29.01.2014 11:04 Uhr von UICC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@La_Brador

Nach den Bauplänen bleibt nach der Randbebauung immer noch eine Fläche über die größer als der Tiergarten ist!
Kommentar ansehen
29.01.2014 20:13 Uhr von UICC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@La_Brador
Ja schön. Von der Vertrauenskiste als Argument habe ich auch gehört. Aber ehrlich. Was hindert den Senat daran dieses Jahr zu sagen Ok gewonnen und in 2 Jahren doch anzufangen?
Kommentar ansehen
29.01.2014 21:25 Uhr von brycer
 
+1 | -0