28.01.14 10:04 Uhr
 4.497
 

Snowden-Dokumente: Deutsche Wirtschaft fordert Änderung im Umgang mit den USA

Über die aktuellen Enthüllungen des Whistlebowers Edward Snowden zeigten sich Vertreter der Deutschen Wirtschaft äußerst beunruhigt. Sollten sich die Vorwürfe der Wirtschaftsspionage bewahrheiten, würde man Konsequenzen im Umgang mit den USA ziehen.

Der Sicherheitschef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Matthias Wachter, geht davon aus, dass die deutsche Wirtschaft Ziel von internationaler Wirtschaftsspionage ist. Der Vize-Chef der IHK, Volker Treier, erwartet eine internationale Ächtung von Wirtschaftsspionage.

Der Siemens-Konzern sieht in den Snowden-Dokumenten keine neuen Erkenntnisse. Das Problem sei bekannt und man nehme es ohnehin sehr ernst. Die IHK forderte als Konsequenz das Überdenken des geplanten Freihandelsabkommens mit den USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Wirtschaft, Deutsche, Änderung, Umgang
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 10:44 Uhr von opheltes
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
Das Problem ist seit Jahrzehnten bekannt nur wird es vertuscht zum Vorteil.

Da sieht man, das der angebliche Staat keine Macht hat.

Freihandelsabkommens? Wir stehen heute immer unter dem Besatzungsrecht.

Artikel 2, Absatz 1:
“Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der alliierten Behörden oder aufgrund solcher Maßnahmen begründet oder festgestellt worden sind, sind und bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft, ohne Rücksicht darauf, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt worden sind.

Diese Rechte und Verpflichtungen unterliegen ohne Diskriminierung denselben künftigen gesetzgeberischen, gerichtlichen und Verwaltungsmaßnahmen wie gleichartige, nach innerstaatlichem deutschem Recht begründete oder festgestellte Rechte und Verpflichtungen.”

Die Buerger hier kennen nicht mal 5 % Ihrer angeblichen Gesetze. Jeder laber was von Demokratie...lol

[ nachträglich editiert von opheltes ]
Kommentar ansehen
28.01.2014 13:22 Uhr von blz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Snowden macht der BND bei der Sache ja fröhlich mit. Deswegen muss unserem Geheimdienst klar sein, was das System kann und für Deutschland entsprechende Maßnahmen treffen.
Z.b. Abhörsichere Handys für alle Spitzenpolitiker, Pflichtveranstaltung zu Datensicherheit für Berufspolitiker, kostenlose Beratung von Unternehmen zu Netzwerksicherheit usw. Der BND ist hier klar in der Pflicht die Bürger und Unternehmen in Deutschland zu schützen.
Machen wir uns nichts vor, kein Abkommen der Welt wird jemals Spionage verhindern. Und ich glaube kaum, dass die Chinesen, Russen oder sonst wer nicht auch die Methoden der NSA anwendet.
Kommentar ansehen
28.01.2014 13:37 Uhr von bigpapa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es mag ja alles sein.

Aber ich glaube wie sind auch nicht mit einen Heiligenschein ausgestattet. Kann aber sein, das die anderen besser sind.

Das grade Siemens das Problem bekannt ist, ist auch völlig logisch. Ist ja nix neues das deren Technik ins Ausland von Siemens verkauft wird, und die dort dann das Teil nachbauen, und teilweise positiv verbessern.

Das einzige was mich an Edward Snowden seinen Enthüllungen bisher überrascht ist, das alle so überrascht sind, das es wirklich passiert (oder das einer darüber redet).

Fast alles was er "enthüllt" war mir schon vor 20 Jahren klar.
Allerdings glaube ich auch nicht, das sich irgend ein Land/Firma o.s. wegen eines Gesetzes davon abhalten lässt.
Jedenfalls nicht die, die sich die richtigen Anwälte leisten können.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
28.01.2014 14:11 Uhr von opheltes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Fast alles was er "enthüllt" war mir schon vor 20 Jahren klar.
Allerdings glaube ich auch nicht, das sich irgend ein Land/Firma o.s. wegen eines Gesetzes davon abhalten lässt.
Jedenfalls nicht die, die sich die richtigen Anwälte leisten können."

Ob du, ich, andere Buerger oder wichtige Position wissen das oder ahnen es aber wen interessiert das? Glaube, Wahrheit oder Verschwoerung verstecken sich nur dahinter.

Aber wenn jemand dort wie Edward arbeitet, nimmt die Oeffentlichkeit es ganz anders auf und das Image wird angesehen.

Waere ich Journalist, wuerde ich auch ein Hyper draus machen - schliesslich verdiene ich damit Geld aber dem Staat und wichtige Wirtschaftsmaechte ist das vollkommen egal.

Veraendert mich die Wahrheit nun oder gehe ich weiterhin jeden Tag arbeiten und geniesse mein Leben?

Es ist mir ehrlich gesagt ein bisschen egal was hier ablaeuft!
Kommentar ansehen
28.01.2014 14:18 Uhr von mayan999
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@opheltes
lass das bloß nicht perisecor lesen ! der geht die wände hoch ^^
Kommentar ansehen
28.01.2014 15:14 Uhr von aggromon
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das wirklich per EU-Parlamentsbeschluss durchgeht, dass alle Neugeborenen gechipt werden, brauchen wir uns um solche Themen ohnehin keine Gedanken mehr machen. Damit geben wir den Menschen die über Leichen gehen nicht nur den Schlüssel in unser Schlafzimmer, sondern auch zu unserem Leben. Die Demonstranten ums Parlament bitte mal tot umfallen. Danke!
Kommentar ansehen
28.01.2014 15:38 Uhr von Perisecor
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2014 15:39 Uhr von Perisecor
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@ mayan999

Ich gehe doch keine Wände hoch, nur weil irgendjemand meint mit drei Minuten googlen ein (abgeschlossenes) Jura-Studium ersetzen zu können.

Dass Laien daran nahezu immer scheitern lässt sich ja auch wunderbar an div. Kommentaren hier auf SN ableiten.
Kommentar ansehen
28.01.2014 15:50 Uhr von opheltes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Dies stellt sie auf eine ebene mit Bundesrecht - und ermöglicht dadurch auch, dass sie folgend geändert oder aufgehoben werden können. "

Richtig, darum gibt es kein Gesetz, weil wir eine Besatzungszone sind.

Eigentor!

@ mayan999,

jetzt weiss ich was du meinst:)
Kommentar ansehen
28.01.2014 16:00 Uhr von Perisecor
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ opheltes

Was für ein Gesetz sollte es denn geben?

Außerdem stellt der Zwei-Plus-Vier-Vertrag klar, dass Deutschland die volle Souveränität zurückerlangt. Vgl. hierzu den entsprechenden Artikel 7:

"(1) Die Französische Republik, das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und die Vereinigten Staaten von Amerika beenden hiermit ihre Rechte und Verantwortlichkeiten in bezug auf Berlin und Deutschland als Ganzes. Als Ergebnis werden die entsprechenden, damit zusammenhängenden vierseitigen Vereinbarungen, Beschlüsse und Praktiken beendet und alle entsprechenden Einrichtungen der Vier Mächte aufgelöst.
(2) Das vereinte Deutschland hat demgemäß volle Souveränität über seine inneren und äußeren Angelegenheiten."

http://www.bpb.de/...
http://usa.usembassy.de/...
Kommentar ansehen
28.01.2014 17:22 Uhr von asianlolihunter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland und noch besetzt? Wie kommen nur die leute auf so einen schwachsinn?

http://www.krr-faq.net/...

Da wird der unsinn stück für stück außeinander genommen
Kommentar ansehen
28.01.2014 18:34 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tsunami13

Du magst recht haben. Die Sache hat aber 2 Harken.

Die USA ist eine Wirtschaftmacht ohne Macht in der Wirtschaft. Was bedeutet, ohne die EU gehen die schneller Pleite als du deine Emails über Europäische Server umleiten kannst. Immerhin pfeifen die doch jedes Jahr wieder aus den letzten Loch ;)

Das einzige was ernsthaft ein Problem wäre, wäre das GPS. Die Leute konnten schon vorher kaum Karten lesen, und durch Navis haben sie es komplett verlernt. ;)

Auch wenn die Amis sich das einbilden. Internet mäßig sind sie praktisch aber nicht lebensnotwendig. Es gibt man höre und staune, sogar eine EU-eigene Suchmaschine (bezahlt mit Mitteln aus Brüssel) nur der Name weiß ich nicht.

Wirklich wichtige Systeme laufen nicht auf Windows sondern meist (allein schon aus Lizenzgründen) auf Linux. Und die US-Spieleserver zählen nicht. :)

Also mal keine zu große Panik machen. Man hat das Internet damals genau für so Fälle erfunden. Sinn war es, ein nicht zu zerstörendes Komunikationsnetzwerk zu erstellen.

Und Gold ist nicht so wichtig für uns. Da die Deutsche Wirtschaft nicht wie die der Amis auf Gold basiert, sondern auf Arbeitsleistung.

Ich glaube eher die die Chinesen uns mehr Ärger machen könnten als die Amis. Rein wirtschaftlich gesehen.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
28.01.2014 19:57 Uhr von Gribbel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das? Die NSA Affäre wurde vor Monaten von der Regierung als unwahr und beendet erklärt.

Heil Merkel! Heil CDU!

...
Kommentar ansehen
28.01.2014 20:49 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja!
So geht das hin und her und her und hin!
Der Eine sagt dies und der Andere sagt das!
Und irgendwann weis Oma und Opa nicht mehr, ob Ihnen der Kopf oder der Arsch auf dem Hals sitzt!
So wird der Bürger verwirrt, belatschert und dumm gesabbelt, bis dieser zum Arzt geht und sich etwas gegen diese unerklärlichen Kopfschmerzen verschreiben lässt!

Wer selbsständig denken kann, kann sich alles Weitere an drie Fingern ausrechnen!

Der Rest bleibt, was er ist! Unwissend und desinformiert!
Kommentar ansehen
28.01.2014 20:49 Uhr von hellboy13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte auch sagen . Wir in Deutschland bräuchten
ein Internet was sich von anderen Euro Staaten bis hin nach
Amerika ,England usw und sofort ausgrezent. Leider
wird es das nicht geben !

[ nachträglich editiert von hellboy13 ]
Kommentar ansehen
28.01.2014 22:07 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soso, regiert in dieser Demokratie wieder einmal nur das Geld???

Bitte was ist mit dem Volk???

Und:
Wo bitte ist der Bericht über das online Interview???
Kommentar ansehen
28.01.2014 23:19 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa:
"Ist ja nix neues das deren Technik ins Ausland von Siemens verkauft wird, und die dort dann das Teil nachbauen, und teilweise positiv verbessern. "

Bis die fertig sind mit kopieren hat Siemens schon die nächste Generation fertig. Das ist die Stärke der Industrienationen, und daher ist es auch so unfassbar wichtig, dass unsere Bildungsausgaben stark erhöht werden, damit das auch in zukunft so bleibt.

Edit: Galileo läuft bereits. Nur die Empfangsgeräte fehlen noch :) Daher cya GPS

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
29.01.2014 04:58 Uhr von Acun87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gut so. deutschland darf sich nicht immer von den usa fisten lassen. was soll der scheiß. es reicht eh alles .. die usa,, die eu.. dieser ganze dreck, dem müssen wir uns los sagen ehe es endlich wieder bergauf gehen kann in diesem land
Kommentar ansehen
29.01.2014 06:07 Uhr von Perisecor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig

"Ich habe schon viele gesehen, die ohne Studium jeden Volljuristen in die Tasche stecken können..."

Natürlich. Dann schick doch mal jemanden her, der meinen Kommentar mit juristischen Gegenargumenten auseinander nimmt.




"Mit welchem Recht denkst Du, dass ein Titel etwas besonderes sei?"

Die Tatsache, dass ein juristischer Abschluss nicht mal eben zu erreichen ist? Die Tatsache, dass ein juristisches Studium viele Jahre dauert?

Natürlich gibt es Leute - und dazu gehörst du ja auch - die meinen sie wüssten alles besser als die Leute, die das Entsprechende gelernt haben. Das große Schweigen setzt dann immer in direkter Diskussion ein - oder spätestens dann, wenn nachgeforscht wird, warum diese Leute dann einem viel schlechteren Beruf (wenn überhaupt einen) nachgehen und nicht dort, wo sie vermeintlich so viel wissen.



"Vor allem heutzutage, wo selbst Doktortitel nichts mehr bedeuten. "

Wieder mal eine dumme Schlussfolgerung. Ein paar Doktortitel wurden medienwirksam als ungerechtfertigt erlangt entlarvt. Dabei ist das nur ein Bruchteil der überprüften Titel. Die meisten waren und sind in Ordnung.




"Und unter uns: andere auf die Tour runterzumachen, weil sie angeblich keinen Titel haben."

Ich mache niemanden herunter, weil er keinen Titel oder keine entsprechende Ausbildung hat.

Ich argumentiere gegen Leute die keine Ahnung haben und sich trotzdem aufspielen. Opheltes z.B. hat groß getönt dass nach wie vor Besatzungsrecht gilt. Das ist erwiesenermaßen unwahr. Und wo ist er nun? Wo stellt er sich der Diskussion? wo sind seine unüberwindbaren Gegenargumente?

Mache ich ihn herunter, weil er kein Jurist ist? Nein. Er verbreitet Unwahrheiten und entzieht sich einer ordentlichen Diskussion. Runter macht er sich dadurch selbst. Ich zeige lediglich auf, dass ihm das entsprechende Fachwissen fehlt.




"...scheinbar fehlen Dir da die Argumente oder die entsprechende Ausbildung, so etwas anders zu formulieren."

Ich habe keine Lust ständig auf Idioten und Lügner Rücksicht zu nehmen. Wer ohne entsprechendes Fachwissen groß auftrumpft, der geht grob fahrlässig vor - und hat alleine schon deshalb mit entsprechendem Gegenwind zu rechnen.




"Schon mal verloren, obwohl alle "Titelträger" auf Deiner Seite waren?"

Nein.



"Schon mal die Frage gestellt: "Warum?""

Weil ich meine Standpunkte sorgfältig auswähle. Ich denke mir nicht irgendeinen Unsinn aus. Ich halte mich auch bei Themen zurück, von denen ich keine Ahnung habe. Das ist gerade im Internet wohl für viele ein großes Problem - dort wird nämlich stets spekuliert oder gar abschließend geurteilt, obwohl offensichtlich nicht nur Fachwissen fehlt, sondern auch Allgemeinbildung und Basiswissen Mangelware sind.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?