28.01.14 09:43 Uhr
 207
 

Autofahrer: Bundesweite Blitzmarathons könnten bald regelmäßig kommen

Im vergangenen Oktober gab es zum ersten mal einen bundesweiten Blitzmarathon. Damals wurden rund 83.000 Temposünder erwischt.

Jetzt fordert die Polizeigewerkschaft, dass es solche bundesweiten Blitzmarathons regelmäßig geben sollte.

Auf dem jetzt anstehenden 52. Verkehrsgerichtstag wollen Fachleute darüber beraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Polizei, Autofahrer, Blitzer
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Tesla-Autopilot-Unfall: Fahrer bekommt Mitschuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 09:51 Uhr von hochbegabt
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Warum wird hier nicht härter durchgegriffen. Die geringen Geldbußen jucken doch keinen mehr.
Wer 3 mal erwischt wird, Führerschein für 6 Monate weg. Das wirkt besser als jede Geldbuße.
Kommentar ansehen
28.01.2014 10:08 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Dann aber auch bitte alle Polizisten blitzen _und_ zur Kasse bitten die meinen ausserhalb eines konkreten Einsatzes über der STVO zu stehen. Und zwar 3-fach incl. entsprechendem Strafdienst als Ampel oder so.

Kann ja nicht sein dass bei der Polizei noch immer ein paar Dienst tunen die ihrem Drang Macht ausüben zu können an unschuldigen und wehrlosen Bürgern nachgeben.

Neulich in einer Kontrolle meinte einer kalt: ´Führerschein und Fahrzeugpapiere´ - kein "Guten Abend" und erst recht keine Begründung warum sie mich anhalten wie z.B. "Allgemeine Verkehrskontrolle". Solche Möchtegerns kann sich die Polizei sparen. Deren Ansehen ist sowieso schon unterirdisch und wird durch solche Sachen sicher nicht besser.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?