28.01.14 09:15 Uhr
 2.210
 

Botschafter von Zypern kündigt Zwangsabgabe auf alle Sparguthaben an

Die Zwangsabgabe in Zypern ist laut Botschafter Minas A. Hadjimichael nur ein Probelauf. Die Zwangsabgabe soll laut dem Botschafter Zyperns für ganz Europa kommen, auch für Kleinsparer.

In Zypern sei die Zwangsabgabe als Versuch eingeführt worden. Das Land habe sich laut Hadjimichael nicht wehren können, weshalb es als Versuchskaninchen hat herhalten müssen. Dabei habe die Troika immer im Hinterkopf gehabt, die Abgabe überall einzuführen.

"Sie wollen das Geld der Sparer dafür benutzen, um die Banken vor dem Bankrott zu retten. Und ich rede nicht nur über die nicht versicherten Guthaben", so der Botschafter. Damit sollen auch Guthaben herangezogen werden, die unter 100.000 Euro liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zypern, Botschafter, Zwangsabgabe, Sparguthaben
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 09:20 Uhr von knuggels
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hadjimichael - Gesundheit Michael!
Kommentar ansehen
28.01.2014 09:29 Uhr von IM45iHew
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn jemand 10% meines Bankguthaben einziehen möchte dann bekommt er maximal 10% von meinem Nettolohn.
Kommentar ansehen
28.01.2014 09:52 Uhr von knuggels
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Der Artikel verschweigt, dass Zwangsabgaben stand heute verfassungswidrig sind.
Kommentar ansehen
28.01.2014 10:07 Uhr von ted1405
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@IM45iHew:

Ich wäre froh, wenn jemand 10% von meinem Bankkonto einziehen würde ... dann hätte ich immerhin 10% weniger Schulden.
:-)
Kommentar ansehen
28.01.2014 10:09 Uhr von Silver79
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das viele Leute ihre Konten räumen und damit die Banken in noch größere Schwierigkeiten bringen.
Kommentar ansehen
28.01.2014 10:09 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
1. lächerliche Quelle
2. Die will nur Stimmung machen um ihren Bankensektor zu retten. Daher finde ich ihre Argumentation recht widersprüchlich.

"Die Konsequenzen auf den Banken-Sektor waren besonders – wie soll ich sagen – desaströs.(...) Wir denken, dass es sicherlich nicht fair war. Wir wurden nicht mit europäischer Solidarität behandelt."

Ja klar sie hätte ja auch lieber unsere Kohle gehabt!


"nglücklicherweise bestanden die Troika, die Kommission und der IWF darauf, dass ein Schuldenschnitt bei den Eignern der Bank, den Aktienhaltern und den Sparern durchgeführt werden sollte. (...) Sie taten es, um zu sehen, was passiert. Immer im Hinterkopf die Idee, dass dies zur Norm werden würde."

Es traf die Bänker und die Reichen, die oft sogar ihr Schwarzgeld dort versteckten, daher gibt es erstmal nichts zu meckern. Es sollte jeder Sparer darüber nachdenken wo er das Geld hinsteckt und wieso die Zinsen "so" hoch sind. Eine Risikoabwägung gehört einfach dazu.

Ich finde diese Norm Richtig, zu erst haften die die für die Entscheidung verantwortlich sind bevor der Steuerzahler her halten muss.

[ nachträglich editiert von Bud_Bundyy ]
Kommentar ansehen
28.01.2014 10:27 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Leute aus diese Quelle braucht ihr nix für bare Münze halten!
Kommentar ansehen
28.01.2014 10:36 Uhr von El_Caron
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@CanisMajoris
Zinseszins ist bei Krediten mit eingehaltenem Rückzahlungsplan völlig unkritisch. - Er tritt nicht einmal auf.
Bei nicht eingehaltenem Rückzahlungsplan sind sie nichts anderes als Strafzahlungen (bzw. Primärzinsen des für die nicht gezahlten Zinsen gewährten Kredites). Was wäre die Alternative? Dass man einfach die Rückzahlungen einstellen kann ohne Folgen? Oder soll andersherum zwangsweise sofort alles fällig und die Sicherheiten verwertet werden, wenn es mal kurzfristig nicht klappt? Klingt beides nicht gut.
Bleibt noch das totale Verbot von Krediten. Die besserverdienenden Nichterben können sich dann irgendwann in den späten 50ern mal Wohneigentum leisten. Die Mittelschicht gar nicht, weil sie stattdessen ihr Leben lang Miete zahlt. Das ist natürlich super für die Reichen, die so unangefochten fast alle Immobilien beherrschen können.
Wie richtet aber ein Arzt seine erste Praxis ein? Die Geräte sind teuer und nach dem Studium ist kein Geld da. Firmengründung? Nur als Tochtergesellschaft eines Konzerns, für Gründer ist Schluss.
Und das westliche Geldsystem? Was sind denn die Alternativen? Früher gab es hier das Zunftwesen. Grausame Monopole, in der es kaum Aussichten gab, sich hochzuarbeiten oder etwas neues zu etablieren. Und wie soll es außerhalb des "Westens" ausgesehen haben (oder aussehen? Wer hat denn nicht das "westliche" Geldsystem?). Jenseits von primitivsten Kulturen oder Feudalsystemen fällt mir da wenig ein. Wer kein MRT hat, muss sich natürlich auch keine Gedanken über dessen Vorfinanzierung machen. Er hat aber auch kein MRT.
Es ist spannend, dass diese Systemkritik, die immer von den Kapitalismuskritikern kommt, gerade zum exakten Gegenteil führt.

Davon abgesehen ist die Quelle natürlich bekannter Müll, der in der Vergangenheit nachweisliche Lügen in Massen verbreitet hat und mit mit ziemlich fragwürdigen Schwesterseite daherkommt, und sollte hier dringend mal gesperrt werden.

[ nachträglich editiert von El_Caron ]
Kommentar ansehen
28.01.2014 10:52 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Unser Täglich Lüge und Angstmacherrei gieb uns heute... Diese Quelle ist schlimmer als der Posttilion
Kommentar ansehen
28.01.2014 11:07 Uhr von Blood_raven989
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann es nur immer wieder sagen zum Vermögen gehört nicht nur das Papier und Münzgeld. Auch Eigentum ist Vermögen und das wissen die, dank Grundbucheinträgen wer, wem und wieviel gehört. Bekanntlich lässt sich das auch schlecht wegbringen :D

[ nachträglich editiert von Blood_raven989 ]
Kommentar ansehen
28.01.2014 11:30 Uhr von TK-CEM
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ob die Quelle nun seriös oder Müll ist, sei mal dahingestellt. Fakt ist doch, dass Stand heute KEINE Bank mehr "sicher" ist. Und wenn unsere Politverbrecher meinen, sie müssen den gemeinen Bürger komplett "schlachten", werden die Konsequenzen unvermeidlich sein: Anarchie und Bürgerkrieg. Das wir davon nur einen kleinen "Steinwurf" entfernt sind, davon bin ich überzeugt. Aber nicht wegen eines "Botschafters in Zypern", sondern weil unsere Politverbrecher den Bogen immer weiter spannen - bis er bricht.

Der "Deutsche Michel" ist ein bequemes und gutgläubiges Schaf - bis zu einem gewissen Punkt. Die dann resultierende Konsequenz daraus ist dann genauso wenig kontrollierbar wie eine Nuklearkatastrophe in einem Atomkraftwerk. Die Folgen sind nicht absehbar, und Deutschland hört auf, so zu existieren wie wir es bis jetzt kennen.

Mein Sparkonto hat nur ein paar EURs als Alibifunktion drauf. Früher war sparen eine Tugend - heute ist es Naivität und Dummheit. Das mir zur Verfügung stehende Geld verwende ich zum LEBEN, und nicht dafür, dass andere es mir wegnehmen können.

So what - it´s my project only.
Kommentar ansehen
28.01.2014 11:52 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy_
Zitat: "2. Die will nur Stimmung machen um ihren Bankensektor zu retten. Daher finde ich ihre Argumentation recht widersprüchlich. "
----------------
DEN musste mir mal erklären. Die DWN will ihren Bankensektor retten? Naja, naja.

Mal abgesehen davon, so ist diese Enteignung schon seit Monaten bekannt.... Zypern = Blaupause für ganz Europa.
Kommentar ansehen
28.01.2014 13:10 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Schmollschwund
"DEN musste mir mal erklären. Die DWN will ihren Bankensektor retten? "
Vielleicht aber die zyprische Botschafterin ;)

"Mal abgesehen davon, so ist diese Enteignung schon seit Monaten bekannt.... Zypern = Blaupause für ganz Europa."

Bekannt in den Wahnvorstellungen der Verschwörungstheoretikern? Wo ist dies bekannt?
Kommentar ansehen
28.01.2014 13:22 Uhr von modemfreaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Damit sollen auch Guthaben herangezogen werden, die unter 100.000 Euro liegen" Also geht es mal wieder den "kleinen" an den Geldbeutel.....
Kommentar ansehen
28.01.2014 15:31 Uhr von opheltes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ok, absofort Kredite besorgen und 10 % abgeben!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?