28.01.14 09:06 Uhr
 1.605
 

USA: Betreiber von Bitcoin-Börsen wegen Geldwäsche verhaftet

US-Behörden haben aufgrund des Verdachtes auf Geldwäsche zwei Betreiber von Börsen der Internetwährung Bitcoin verhaftet. Den Betreibern wird vorgeworfen, Drogenhändler beim Eintauschen von einer Million Dollar unterstützt zu haben.

Dabei spielt Charlie Shrem, Chef von BitInstant.com, wohl die größere Rolle. Außerdem ist dieser für die Handelsgruppe Bitcoin Foundation tätig.

Neben dem Vorwurf der Geldwäsche wird den beiden Verhafteten auch vorgeworfen, dass sie Geldwechselgeschäfte betrieben hätten, ohne dafür eine Erlaubnis gehabt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betreiber, Geldwäsche, BitCoin
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2014 09:15 Uhr von Jlaebbischer
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn man die Währung nicht kontrollieren kann, versucht man also, die Handelsplätze auszutrocknen.
Kommentar ansehen
28.01.2014 09:17 Uhr von IM45iHew
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Genau das habe ich mir auch gedacht. Wo kommen wir hin wenn Drogen nicht mehr mit Dollar bezahlt werden?
Kommentar ansehen
28.01.2014 09:23 Uhr von Tuvok_
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Lol wer von euch hat auch "Charlie Sheen" gelesen ?

Aber war klar.. wenn man es nicht kontrollieren kann lässt man esich was einfallen um die Währung für den Dau als BÖÖÖÖÖÖSE wirken zu lassen.
Kommentar ansehen
28.01.2014 09:55 Uhr von Andreyxz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Tuvok

ich habe Charlie sheen gelesen. lach
Kommentar ansehen
28.01.2014 10:00 Uhr von tom_bola
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Tuvok_

Ich. :-)
Kommentar ansehen
28.01.2014 10:08 Uhr von Gorli
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Zeus35:
Was spricht denn dagegen, dass Drogenhändler Bitcoins für Geldwäsche verwenden? Die Tatsache, dass das Finanzamt misstrauisch wird, wenn ein Arbeitsloser plötzlich einen Lamborgini anmeldet ist ja immer noch das größte Problem von Drogenhändlern.

Stell dir vor du hast 1.000.000 € illegal "erworben". Du kannst damit zwar Kaugummis bei Aldi kaufen, aber alles was angemeldet werden muss (Haus, Auto, Handyverträge...) stellt schon eine Gefahr dar, weil das Finanzamt sieht, dass du dir das bei deinem Einkommensteuersatz niemals leisten könntest.

Kennst du aber einen reichen Kumpel, der dir dafür ~1700 BC schenkt und bei dem 1 Mio € nicht weiter auffallen würden, dann könntest du jederzeit auf einen Spekulationsgewinn bei BC verweisen. Dir könnte dank der Anonymität des Schlüssels niemand was nachweisen.
Kommentar ansehen
28.01.2014 10:17 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Find ich richtig wenn Geldwäscher bestraft werden. Sowas gehört sich nicht.
Kommentar ansehen
28.01.2014 10:42 Uhr von ILoveXenuuu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Zeus Richtig!
Kommentar ansehen
28.01.2014 11:06 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Gorli
Auf Spekulationsgewinne muss aber auch Steuer gezahlt werden. Dann hat er das gleiche Problem.
Kommentar ansehen
28.01.2014 16:00 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein letzter Kommentar bezog sich darauf:
"Kennst du aber einen reichen Kumpel, der dir dafür ~1700 BC schenkt und bei dem 1 Mio € nicht weiter auffallen würden, dann könntest du jederzeit auf einen Spekulationsgewinn bei BC verweisen."
Kommentar ansehen
28.01.2014 16:05 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ T¡ppfehler: Yep, die zahlst du dann ja auch. Voila: sauber versteuertes Geld. Wobei ich mir nicht sicher bin ob das bei Bitcoins nicht als Wechselkursgewinn durchgeht.

@ Zeus35: Ja, und weil das so einfach geht, gehen in letzter Zeit auch soviele Steuerhinterzieher hops... du laberst ein Zeug.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
"Time"-Magazin: Donald Trump ist Person des Jahres 2016
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?