27.01.14 20:22 Uhr
 813
 

Die Grünen: Bundeswehr vertuscht sexuelle Belästigung gegen Frauen

Eine neue Studie der Bundeswehr zeigt nun erschreckende Ergebnisse. Bei der Befragung gaben die Hälfte aller Soldatinnen an, dass sie sexuell belästigt wurden. Nach Vizeadmiral Heinrich Lange bestehe ohne Zweifel Handelsbedarf. Jedoch zeigt sein Umgang mit den Ergebnissen der Studie etwas anderes.

Denn die Grünen-Politikerin Katja Keul wirft der Bundeswehrführung vor, den Fragenkatalog zur sexuellen Belästigung beeinflusst und das Ergebnis im hohen Maße "diskreditiert" zu haben. Nach aktuellen Informationen ist auf jeden Fall sicher, dass der Fragebogen gekürzt wurde.

Als Grund dafür wird vermutet, dass die Bundeswehr Angst vor den Ergebnissen hat. Denn bei der letzten Studie aus dem Jahr 2005 schnitt sie nicht gut ab. Die Hälfte der Frauen, die einen sexuellen Vorfall meldeten, sagten, dass es entweder keine Untersuchung gab oder diese extrem verzögert wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Die Grünen, sexuelle Belästigung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2014 20:53 Uhr von NoPq
 
+11 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2014 01:21 Uhr von Real18Life
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frag mich was die Uschis überhaupt beim Bund wollen..... uns irgendwie verteidigen? Tz... und dann kommt so ne Grüne Gender-Pedo Tussi und will Ansagen machen. Was ist nur los hier?!?!?
Kommentar ansehen
28.01.2014 08:24 Uhr von psycoman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sexuelle Belästigung ist aber auch, wenn ich meiner Kollegin mal in den Ausschnitt gucke, okey, hier vielleicht auf die Auswölbungen der Tarnkleidung.

Ich schrieb es schon einmal bei einer News zum Thema sexuelle Belästigung:
Meine Kollegin trägt einen kurzen Rock und enge Kleidung mit tiefem Ausschnitt im Büro. Da sie auch noch sehr schön ist, schaue ich als Mann hin, dann bin ich aber in den Augen vieler Leute ein Schwein.

Kann ich eigentlich auch über Belästigung klagen, wenn eine Frau sexy herumläuft, weil mir quasi Titten aufgezwungen werden?

Wer nicht will, dass er angeguckt wird, soll sich nicht sexy anziehen. Komplimente über gutes Aussehen genauso, Topfschlagen im Minenfeld.
Zum Glück sind meine Kolleginnen ein Kompliment als ein solches zu nehmen und sehen Blicke auch so an.

Beispiel einer Kollegin, die tatsächlich belästigt wurde:
Ich habe zur ihr mal gesagt, dass sie heute besonders chic aussieht und natürlich auch mal angeguckt, Gesicht, Brüste und Beine angeguckt. Sie hat sich gefreut und alles war okay.

Jemand anderes hat ihr aber an den Po gefasst und sie gefragt, ob sie ihm nicht mal einen blasen will.

Das ist eben der kleine Unterschied.

Ebenso werden sicher mal sexuelle Anspielungen kommen bei der Bundeswehr, aber wer mit Wortwitzen nicht klar kommt, oder damit auch einmal lächerlich gemacht wird, ist bei der Bundeswehr falsch.

Anfassen, insbesondere wenn klar gemacht wird, dass das nicht erwünscht ist, geht natürlich gar nicht.

Ich finde es auch egal, ob das öffentlich gemacht wird oder nicht, wichtig ist, dass die Bundeswehr etwas dagegen macht.
Kommentar ansehen
28.01.2014 08:43 Uhr von Niels Bohr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na...jetzt müssen wir die Kirche aber auch mal im Dorf lassen.
Was ist denn für die Damen bei der BW "sexuelle Belästigung"?
Wenn schon ein Spruch über einen knackigen Hintern oder ein Kompliment für eine schicke Oberweite sexuelle Belästigung ist...
Aus meiner Zeit bei der BW kann ich mich auch an einen recht "herzhaften" Ton erinnern. Aber von den Jungs wäre nie einer auf die Idee gekommen sich wegen "sexueller Belästigung" zu beschweren. Diejenigen die das gemächt hätten wären ausgelacht worden.
Wenn die Damen diesen Ton beim Militär, der sich übrigens seit mehreren hundert Jahren kaum verändert hat, nicht abhaben können, dann sind sie da einfach verkehrt und sollten eine Karriere als Erzieherin in Betracht ziehen.
Kommentar ansehen
05.07.2015 13:16 Uhr von congestus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin für eine Burka-Reglung für Frauen bei der Bundeswehr.
Das schreckt die männlichen Balzer sicherlich drastisch ab.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?