27.01.14 19:53 Uhr
 963
 

Berlin: Alexanderplatz bekommt höchstes Wohnhaus Deutschlands

Der Berliner Senat gab dem US-Stararchitekten Frank Gehry den Zuschlag für den Bau des höchsten Wohnhauses Deutschlands. Der 150 Meter hohe Wohnturm soll am Alexanderplatz entstehen und 300 Wohnungen beherbergen.

Für das Gebiet um den Alexanderplatz existiert bereits ein Masterplan des Architekten Hans Kollhoff, der den Bau von neun Wohntürmen vorsieht. Der Turmbau von Gehry ist der erste konkrete Entwurf, dem noch andere Wohnhäuser folgen könnten.

Berlins Senatsbaudirektorin Regula Lüscher lobte das Projekt als ein neues Wahrzeichen Berlins. Der Investor will im kommenden Jahr mit den Bauarbeiten beginnen. Die Bauzeit soll zwei Jahre dauern und die Kosten sollen bei 250 Millionen Euro liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Hochhaus, Alexanderplatz, Frank Gehry
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2014 20:09 Uhr von Bud_Bundyy
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
250 Millionen für 300 Wohnungen.
833.000 € pro Wohnung und das in ner Platte!
Kommentar ansehen
27.01.2014 20:24 Uhr von magnificus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Titel falsch.
"Das Gebäude mit etwa 300 Eigentumswohnungen" z.B. Steht in Neu-Ulm Bj. 70er

Deutschland HÖCHSTES Wohnhaus, wäre richtig.
Kommentar ansehen
27.01.2014 21:06 Uhr von Ammonit
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
statt in berlin generell mehr wohnungen zu bauen, für normale berliner....nun so ein klotz für leute mit viel geld.

wenn man bedenkt was mit den mehrkosten für den tollen flughafen an bauten saniert werden könnten...gibt in berlin jede menge vermoddernde bauruinen mitten in den bezirken.
Kommentar ansehen
27.01.2014 21:18 Uhr von magnificus
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ich oute mich. Berlin is geil, ich würde da gerne wohnen. Schon allein des Freizeit Angebots wegen.
Kommentar ansehen
27.01.2014 23:15 Uhr von Pils28
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Was ist Berlin?
Kommentar ansehen
27.01.2014 23:38 Uhr von higher
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
das ist sehr gut. das ist sehr weit gedacht.

der amerikanische stararchitekt gehry baut also in berlin.


mehrere fliegen mit einer klappe geschlagen!

der kann dann ja schon mal unauffällig nsa leute als sein team mitbringen.

die können sich dann die geeignetsten wohnungen zum abhören der reichstags friede-freude-eierkuchen-treffen, aussuchen.
Kommentar ansehen
28.01.2014 09:23 Uhr von knuggels
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer mal in so einem Turm gelebt hat, will da meistens schnell wieder raus. Das reinste Gefängnis. Für jede Kleinigkeit fährt man 5 Minuten mit dem Lift. Würde ich nie kaufen oder mieten.
Kommentar ansehen
28.01.2014 10:37 Uhr von turmfalke
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Oh toll! Welcher Mafiosi bezahlt denn das der Pleitestadt?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?