27.01.14 17:51 Uhr
 631
 

Japan: Neue prähistorische Rüsseltier-Art entdeckt - 2,4 Millionen Jahre alt

Durch einen Zufall wurden die Überreste eines prähistorischen Rüsseltieres in der Stadt Suzuka auf der japanischen Hauptinsel Honshu gefunden. Ein Arbeiter stieß auf ein Teil eines langen Stoßzahnes bereits im Mai 2013.

Bei den anschließenden Grabungen entdeckten die Archäologen schließlich zahlreiche Knochen und Knochenfragmente sowie Stoßzähne eines gut 2,4 Millionen Jahre alten Rüsseltieres. Später stellten die Wissenschaftler fest, dass es sich dabei um eine neue Art handeln muss.

Diese neue Art scheint den Übergang von Stegodon miensis (Mie Elefant) zum Stegodon aurorae (Akebono Elefant) zu markieren. Der Stegodon miensis lebte in Japan vor rund 4,3 bis drei Millionen Jahren, der Stegodon aurorae vor zwei bis 1,2 Millionen Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Entdeckung, Art, Elefant
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2014 18:01 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist der "Missing Link", zumindest für Rüsseltiere.... ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?