27.01.14 16:57 Uhr
 75
 

Brüssel: Ausstellung zeigt Geschichte und Erfolge antiker griechischer Seefahrer

In der belgischen Hauptstadt Brüssel zeigt der Palast der Schönen Künste die Ausstellung "Nautilus: Navigating Greece" zu der geschichtlichen Entwicklung der Erfolge antiker griechischer Seefahrer.

Die Griechen gründeten zahlreiche Kolonien im gesamten Mittelmeer und unterhielten einen regen Handelsverkehr mit den unterschiedlichsten Völkern. Die Objekte stammen aus unterschiedlichen zeitlichen Epochen, wie der minoischen Kultur und natürlich aus der klassischen Antike.

Die Objekte der Ausstellung stammen aus gut 30 griechischen Museen und werden zum ersten Mal im Ausland gezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Griechenland, Museum, Geschichte, Brüssel, Antike, Seefahrer
Quelle: de.euronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2014 16:57 Uhr von blonx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ausstellung ist noch bis Ende April zu sehen.
In der Quelle ist ein Video über die Ausstellung zu sehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?