27.01.14 17:08 Uhr
 1.611
 

Endlich: Ur-Porsche wieder im Porsche Museum Stuttgart

Es war das erste von Ferdinand Porsche selbst entwickelte Auto. Jetzt, nach über hundert Jahren, konnte sich das Porsche Museum in Stuttgart-Zuffenhausen das wertvolle Stück sichern und in seine Ausstellung aufnehmen.

Ferdinand Porsche hatte zur Bauzeit, 1898, noch keine eigene Firma, weshalb der Wagen auch den Namen "Egger-Lohner-Elektromobil Modell C.2 Phaeton" trägt. Und wie der Titel schon vermuten lässt, handelt es sich tatsächlich um ein E-Mobil.

Kurz nach Fertigstellung und einigen Ausfahrten, unter anderem von Berlin nach Zehlendorf über 40 Kilometer, verschwand das Automobil in einer Scheune, wo es jetzt wieder entdeckt wurde. Über den Verkäufer und den Preis der Wiederbeschaffung schweigen die Museumsangestellten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: magnificus
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Stuttgart, Porsche, Fund, Ur, Rückgewinnung
Quelle: www.swr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2014 17:08 Uhr von magnificus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie im Radio zu hören ist, sind alle Angestellten ganz happy über die Neuerwerbung. Also hinfahren, anschauen. Lohnt auch so mal.
Kommentar ansehen
27.01.2014 18:05 Uhr von knuggels
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schade, dass Porsche damals mit Elektromobilen so erfolgreich war aber diesen Ansatz auch heute nicht ernsthaft verfolgt. Der Hybrid Panamera jedenfalls ist ja keine Offenbarung.
Kommentar ansehen
28.01.2014 13:22 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist nur wenigen bekannt, das zur Beginn der Autoproduktion im größeren Stil, fast jeder Hersteller ein Elektroauto im Portfolio hatte.

Es gab damals rege Diskussionen was besser wäre. Da man aber mit der Verbrennungstechnik wesentlich höhere Leistungen erzielen kann, wie mit ein E-Auto hat sich halt die Verbrennung durchgesetzt.

Ja ich weiß, das heute E-Autos die selben Power haben wie Verbrennungsautos. Nur inzwischen sind da 100 Jahre Entwicklung dazwischen.

Ich bin sogar der Meinung das der Verbrennungsmotor fast am Ende des technisch machbaren angelangt ist.

Man darf auch nicht vergessen, das damals kaum jemand an das Elektrische Netz angeschlossen war, aber die Leute durchaus in der Lage waren, ein paar Kanister Sprit zu lagern.
(Was damals noch erlaubt war :)

Gruß

BIIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?