27.01.14 15:55 Uhr
 423
 

BGH überprüft ob Schufa ihre Formeln aufdecken müssen

Häufig scheitern Kredite daran, weil die Antragssteller bei der Schufa-Prüfung durchfallen. Nun wird vom Bundesgerichtshof (BGH) geprüft, ob das Unternehmen die Formeln, nachdem sie das Zahlungsverhalten bewertet haben, veröffentlichen müssen.

Von Seiten der Schufa wird das Verfahren zur Analyse des Zahlungsverhaltens als Betriebsgeheimnis eingestuft.

Von der Schufa werden Verbraucherdaten wie Finanzmerkmale, Kredite und Handyverträge gespeichert und analysiert. Auf diese Daten greifen dann Banken bei Neuvergabe von Krediten zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Formel, BGH, Prüfung, Bundesgerichtshof, Schufa
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2014 15:55 Uhr von amareZZa
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Fand es schon ein starkes Stück, dass man als Person erst nach einem Gerichtsbeschluss überhaupt seine Schufadaten abfragen durfte
Kommentar ansehen
27.01.2014 15:59 Uhr von pjh64
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Soso strauchelnde Banken dürfen ihre Identität verdecken, aber die Schufa ist ja selbstverständlich kein öffentliches Ärgernis.
Kommentar ansehen
31.01.2014 22:45 Uhr von tritz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumme schufa
Kommentar ansehen
31.01.2014 22:47 Uhr von pfeifenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
betriebsgeheimnis und so????

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?