27.01.14 13:47 Uhr
 322
 

Eifel: Reh stirbt nach Kollisionen mit einem Jogger und einem Auto

In der Eifel stieß ein Jogger mit einem Reh zusammen und verletzte sich bei der Kollision leicht.

Der 54-Jährige aus Nettersheim lief auf einer Straße als das Reh diese überquerte.

Dem Tier konnte nicht mehr geholfen werden, da es nach dem Zusammenprall von einem Auto gerammt und getötet wurde, wie die Polizei berichtete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Todesfall, Kollision, Jogger, Eifel, Reh
Quelle: www1.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2014 13:56 Uhr von Gierin
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ich konnte einmal mit dem Auto ganz knapp einem Reh ausweichen. Das Tier starb trotzdem. Es passierte nämlich vor 20 Jahren und das Tier ist mittlerweile an Altersschwäche gestorben...
Kommentar ansehen
27.01.2014 13:56 Uhr von pjh64
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Tier konnte nicht mehr geholfen werden, da es nach dem Zusammenprall von einem Auto gerammt und getötet wurde, wie die Polizei berichtete.

Diese Passage suggeriert, daß Unfallversehrte Wildtiere behandelt würden. Dem ist nicht so, sie werden abgeknallt, weil man ihnen keine Überlebenschancen in der Wildnis mehr einräumt.

Warum stellt der Autor das anders dar? Verstehe nicht, welchen Sinn das haben soll.
Kommentar ansehen
27.01.2014 14:08 Uhr von IM45iHew
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Dem Tier konnte nicht mehr geholfen werden, da es nach dem Zusammenprall von einem Auto gerammt und getötet wurde, wie die Polizei berichtete."

Wieso sollte man dem Reh helfen müssen nachdem es mit einem Jogger zusammengestoßen ist?

Titel zum Klicks generieren -

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?