27.01.14 13:27 Uhr
 257
 

Polen: KZ-Museumsmitarbeiter wegen antisemitischen Taten verhaftet

Ein Mitarbeiter des Museums im ehemaligen Konzentrationslager Majdanek bei Lublin wurde ausgerechnet wegen antisemitischen Handlungen verhaftet.

Er und fünf weitere Männer hingen an Bushaltestellen Poster mit dem Spruch "Zionists Leave Lublin" auf.

Der Grafiker hatte die antisemitischen Plakaten auch noch auf Büro eigenem Papier ausgedruckt. Die Männer könnten nun zu bis zu sieben Jahren Haft verurteilt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mitarbeiter, Polen, Verhaftung, KZ, Antisemitismus, Poster, Konzentrationslager
Quelle: www.thelocal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2014 14:41 Uhr von Ratschlag
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn sich jeder mal mit dem Thema Zionisten befassen würde, ist es mehr als verständlich, das diese Subjekte überall unerwünscht sind.
Aber bis zu 7 Jahre jemanden zu verurteilen spricht schon wieder mal für sich...Ich kann allvater_odin mich da anschließen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?