27.01.14 12:57 Uhr
 206
 

Italien: Phiole mit Blut von Papst Johannes Paul II. gestohlen

Diebe haben aus einer italienischen Kirche eine Phiole gestohlen, die das Blut vom verstorbenen Papst Johannes Paul II. enthielt. Die Blutreliquie wurde in einer kleinen Kirche in L´Aquila in den Abruzzen aufbewahrt. Der einstige Pontifex war früher oft zum Skifahren in der Region.

Der Diebstahl wurde am frühen Sonntagmorgen entdeckt. Seitdem suchen Dutzende Polizisten mit ihren Spürhunden nach der Phiole. Bislang allerdings ohne Erfolg.

Möglicherweise wollen die Diebe die Reliquie verkaufen, aber es kann auch sein, dass man für die Blutreliquie ein Lösegeld fordern wird. Bislang ist allerdings noch keine Lösegeldforderung eingegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Papst, Blut, Johannes Paul II
Quelle: www.theglobeandmail.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?