27.01.14 11:10 Uhr
 1.226
 

Kritik an Sendezeit: ARD zeigt Edward-Snowden-Exklusiv-Interview spät nachts

Die ARD hatte es geschafft, das erste TV-Interview mit dem Whistleblower Edward Snowden zu ergattern und zeigte dieses Exklusiv-Gespräch allerdings gestern erst tief in der Nacht.

Zuvor durfte jedoch Günther Jauch bereits mit seinen Gästen über jenes noch nicht ausgestrahlte Interview sprechen. Wegen dieser merkwürdigen Programmplanung hagelt es nun Kritik für den öffentlich-rechtlichen Sender.

Das Snowden-Interview kann nun aber auch in der Mediathek des Senders angesehen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, Interview, ARD, Sendezeit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2014 11:13 Uhr von pjh64
 
+1 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.01.2014 11:34 Uhr von schildzilla
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Alles was die Verarschung am Volk betrifft wird von den öffentlich rechtlichen so ausgestrahlt, dass man sagen kann “Wir haben darüber berichtet“.

Es sollen ja möglichst wenige aufgeklärt sein.
Dass die Sender den etablierten Parteien gehören ist längst kein Geheimnis mehr und dass diese den Amerikanern hinten hineinkriechen ist bereits mehr als offensichtlich geworden.

Wen wundern dann noch regelmässige Ausstrahlungen zur schlechtest möglichen Zeit die es gibt?
Kommentar ansehen
27.01.2014 12:01 Uhr von IM45iHew
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist oft so nicht nur beim Thema NSA. Wenn man spät nachts mal die Öffentlichen einschaltet kommt da erstaunlicherweise ziemlich oft interessante Sachen. Und tagsüber, wenn die ganzen Omis und Opis wach sind kommt nur noch Schrott. Das witzige finde ich ja auch z.B. den Sender tagesschau24. Da kommt praktisch rund um die Uhr Tagesschau. Nur halt alle 15 Minuten die gleiche Sendung. Da frage ich mich warum für alles Mögliche Geld da ist aber nicht für eine interaktive Nachrichtensendung? Natürlich muss es widerholungen geben aber doch nicht alle 15 Minuten einfach eine Aufzeichnung senden.

Meiner Meinung nach ist das ein System. Die Leute sollte Möglichst wenig ausgewähltes erfahren damit keiner beunruhigt wird und alle Schäfchen das Kreuz wieder an der "richtigen" Stelle machen. Und ich muss auch noch dafür bezahlen... Das gibts nicht mal in NK...

Edit: Der vergleich mit NK bezieht sich ausschlieslich aufs bezahlen. Nur um Missverständnisse auszuschließen ;-)

[ nachträglich editiert von IM45iHew ]
Kommentar ansehen
27.01.2014 12:46 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Aus dem gleichen Grund wurde doch die Doku des Journalisten Jeremy Scahill über "Amerikas schmutzige Kriege" schon still und heimlich spät Nachts "verbraten".

Bildungs und Informationsauftrag hören genau dort auf, wo sie für die "Einflussreiche Elite" unbequem werden.
Kommentar ansehen
27.01.2014 13:54 Uhr von c0rE
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die böööööösen Öffentlich-Rechtlichen!
Verbannen alles in die Nacht.

Boah Leute strengt auch mal eure Köpfe an.
Euer ganzer Unsinn vonwegen "die dürfen das nicht senden" pla pla pla

Schonmal was von Mediathek gehört ? 24 Stunden am Tag Online. 7 Tage die Woche. Wie machen Die das bloß!

http://mediathek.daserste.de/...
Kommentar ansehen
27.01.2014 14:02 Uhr von IM45iHew
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ c0rE: Ich behaupte jetzt einfach mal das min. 50% der Leute, die regelmäßig die Öffentlichen schauen, kein Internet haben. Ausserdem findet man im Internet eh fast alles was in den Massenmedien geheim gehalten wird. Von daher ist es ja klar das es in der Mediathek der Öffentlichen auch geuppt wird. Damit niemand sagen kann hier wird was verschwiegen. Ein weiteres Problem ist doch, dass das Internet von viel zu wenigen RICHTIG benutzt wird... soll heißen informieren, Quellen vergleichen selbst mal abwägen was wahr sein könnte und was nicht. Stattdessen wird Bild.de aufgerufen und sich übers Dschungelcamp amüsiert...
Kommentar ansehen
27.01.2014 14:12 Uhr von c0rE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@IM45iHew

"Ich behaupte jetzt einfach mal das min. 50% der Leute, die regelmäßig die Öffentlichen schauen, kein Internet haben."

Kannst du das belegen? Quelle?

"Ausserdem findet man im Internet eh fast alles was in den Massenmedien geheim gehalten wird."

Es ist doch etwas, was vom NDR produziert wurde und auch vom MDR Ausgestrahlt und in die Mediathek gestellt wurde. Was wird denn da geheim gehalten? Das widerspricht sich doch total.

Wenn die - bösen bösen staatlichen Sender - die ja, laut eurem Kenntnisstand unter den fittichen der Regierung stehen, kein Interesse daran hätten, dann hätte man doch das Interview erst gar nicht gemacht.
Kommentar ansehen
27.01.2014 14:17 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es wirklich noch jemanden, der keine Möglichkeit hat eine Sendung aufzuzeichnen, versetzt anzusehen oder im Archiv oder Netz abzurufen?
Vermutlich die 1% die sich beschweren.
Kommentar ansehen
27.01.2014 14:30 Uhr von mayan999
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@c0rE
"Es ist doch etwas, was vom NDR produziert wurde und auch vom MDR Ausgestrahlt und in die Mediathek gestellt wurde. Was wird denn da geheim gehalten? Das widerspricht sich doch total."
ja genau, "core". und weil sich das widerspricht, wirds auch so gemacht. ist doch ganz einfach.

"Wenn die - bösen bösen staatlichen Sender - die ja, laut eurem Kenntnisstand unter den fittichen der Regierung stehen, kein Interesse daran hätten, dann hätte man doch das Interview erst gar nicht gemacht."
denk mal nach. warum wurde es zu so später zeit gesendet ? um sicherzustellen, dass so wenig menschen wie möglich dieses interview auch tatsächlich sehen können. kann sogar gut sein, dass sie es heute morgen um 06 ooder 07 uhr nochmal wiederholt haben. zu zeiten, in denen die MEISTEN menschen in diesem -und übrigens auch in anderen ländern- keine zeit für soetwas haben.

selbst wenn es 10 millionen zuschauer gesehen haben, reicht dies nicht aus, um die kritische masse zu erreichen (die ja um jeden preis verhindert werden soll). so wird das immer gemacht, da man sich sehr wohl der tatsache bewusst ist, dass es immer ein paar millionen bürger gibt, die aktiv nach derartigen informationen suchen, sich dafür interessieren usw. man kann diese leute ja nicht einsperren(was für ein bild ergäbe dies?). also versucht man, die anzahl dieser leute möglichst kontrollieren zu können, indem man versucht sicherzustellen, dass die anzahl dieser leute nicht ansteigt, bzw. nicht weiter wächst. 10 millionen subversiv-denkende u. -handelnde bürger kann sich das BRD-regime locker leisten. teilweise werden sogar die rechten u. linken "gebraucht"(u. u.a. auch geschaffen u. gestützt) um hier wieder verwirrung, zwietracht u.v.m. zu stiften.

ja, so beherrscht man ein volk, lieber "core". u. das ist im grunde herrschaftswissen, welches selbst debile fürsten noch uneingeschränkt verstehen können. (erste klasse, faschismus, quasi).

@thomasHambrecht
natürlich gibt es sie. das größte problem besteht aber darin, dass die allermeisten, eher opportunistisch denken u. sich für derartige themen wenig bis garnicht interessieren. - oft meinen sie sogar keine zeit zu haben, obwohl es schlicht falsch ist. die vielen markus lanz, kerner, beckmann usw. -stammgucker, die nie gelernt haben zwischen den zeilen u. bildern zu lesen, sind einfach zu ungebildet oder mit anderen dingen beschäftigt. das ist leider so. man vertraut eben auf die "anderen", die das "hingucken" u. "kopfzerbrechen" übernehmen.

[ nachträglich editiert von mayan999 ]
Kommentar ansehen
27.01.2014 15:30 Uhr von c0rE
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@mayan999

Man muss doch aber in der Sache Snowden nicht aktiv danach suchen ... das wird einem ja quasi schon aufgezwungen. Um daran vorbei zu gehen muss man schon selten dämlich sein.

Es werden deutlich mehr als 10 Millionen Menschen das gesehen, gehört oder gelesen haben. Der NDR hat das Interview auch auf englisch herausgebracht. Das widerspricht voll und ganz deinem Argument man möchte es geheim halten. Vorallem das BRD Regime. So ein blöder Unsinn. Das versteht selbst ein Erstklässler, das man dann das Interview nicht auch noch auf Englisch veröffentlicht.

Und was heißt eigentlich "So wird das immer gemacht" - Wer macht was immer so? Belege? Aber wahrscheinlich alles wieder Topgeheim und nicht nachweisbar - aber wissen tust Du es natürlich trotzdem ;) Du weißt ja auch wie man ein Volk beherrscht :D Man Man Man ...

Und man muss im übrigen nicht intelligent sein um, wie Du es sagst "zwischen den zeilen zu lesen" - da reicht schon ne große Portion Fantasie.

[ nachträglich editiert von c0rE ]
Kommentar ansehen
27.01.2014 17:38 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@core
"das wird einem ja quasi schon aufgezwungen"
das ist deine ansicht.

"Um daran vorbei zu gehen muss man schon selten dämlich sein."
warum ? zu wissen das diese sau durch die mainstreammedien getrieben wird, bedeutet nicht, sich auch dafür zu interessieren u. mitreden zu können. die meisten wissen zwar, dass ein herr snowden existiert, haben aber keinerlei hintergrundwissen.

"Es werden deutlich mehr als 10 Millionen Menschen das gesehen, gehört oder gelesen haben."
mag sein. dennoch bleibt dies eine behauptung.

"Der NDR hat das Interview auch auf englisch herausgebracht. Das widerspricht voll und ganz deinem Argument man möchte es geheim halten."
nein, kein widerspruch. im übrigen habe dieses argument auch nicht benutzt.

"So ein blöder Unsinn. Das versteht selbst ein Erstklässler, das man dann das Interview nicht auch noch auf Englisch veröffentlicht."
dann erkläre es doch einfach mal ^^

"Wer macht was immer so?"
du hast schon verstanden.

"Aber wahrscheinlich alles wieder Topgeheim und nicht nachweisbar - aber wissen tust Du es natürlich trotzdem"
ohoh ich darf also nichts wissen, wenn du es auch nicht weißt, oder was ? man bist du lächerlich...

"Du weißt ja auch wie man ein Volk beherrscht "
ja :)

"Und man muss im übrigen nicht intelligent sein um, wie Du es sagst "zwischen den zeilen zu lesen" - da reicht schon ne große Portion Fantasie."
das ist nur halb richtig ;-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?