27.01.14 10:10 Uhr
 549
 

Innenministerium mahnt Internetseite wegen Veröffentlichung von Dokumenten ab

Thomas de Maizière, Bundesinnenminister, will die Internetplattform Fragdenstaat.de mit juristischen Mitteln daran hindern, Dokumente zu veröffentlichen, die sich mit der Fünfprozenthürde bei den Europawahlen beschäftigen.

Im Jahr 2013 war das Wahlgesetz erneuert worden und aus der Fünfprozenthürde für die Europawahl ist eine Dreiprozenthürde gemacht worden. Das Verfassungsgericht hatte allerdings die Hürde generell in Frage gestellt und als verfassungswidrig eingestuft.

Damit hätte die Regierung ein Gesetz mit einer Sperrklausel versehen, von dem bekannt war, dass es als verfassungswidrig eingestuft wurde. Fragdenstaat.de hat die Veröffentlichung der Daten nicht eingestellt, da an dem Dokument öffentliches Interesse bestünde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Veröffentlichung, Innenministerium, Internetseite
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Paolo Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
Angela Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2014 10:24 Uhr von smart1985
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Vor bezahlt der Deutsche Bürger für diese Tätigkeiten des Staates Steuern damit ist es wohl allgemein GUT .
Da jeder irgendwie daran beteiligt ist.
Sich im Nachhinein an ein Urheberrecht zu drücken ist perfide
Kommentar ansehen
27.01.2014 18:53 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sagte Gauck: Die repräsentative Demokratie hat ihre Vorteile....unter anderem den, dass man den Wähler nur an einem Tag alle fünf jahre braucht, was dazwischen passiert hat den Wähler gefälligst nicht zu interessieren. Ich glaube so in der Art meinte Gauck das, ob beabsichtigt oder nicht sei mal dahingestellt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boxen: Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Paolo Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?