27.01.14 09:30 Uhr
 607
 

Bye bye Bulli: Produktion nach Sonderedition "Last Edition" endgültig gestoppt

ShortNews berichtete bereits ausführlich darüber, dass die Fertigung des VW T2 in Brasilien eingestellt werden sollte. Um diesen Kult-Bus zu würdigen, hat Volkswagen eine letztes Sondermodell bauen lassen, das Sondermodell "Last Edition".

Hier wurde der Bus mit einer besseren und luxuriöseren Sonderausstattung ausgerüstet. So erhielt diese Kleinserie zum Beispiel eine zweifarbige Lackierung, ein luxuriöseren Innenraum und verschiedene Designelemente, welche an die Geschichte seit 1957 des T2 erinnern sollen.

Ursprünglich sollte es von diesem Sondermodell nur 600 Stück geben. Doch diese waren in kürzester Zeit verkauft, so dass die Produktion auf 1.200 Fahrzeuge erhöht wurde. Verkaufspreis der "Last Edition" lag bei 27.600 Euro und als Antrieb dient ein Ethanol-tauglicher 1,4-Liter-Motor mit 80 PS.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Produktion, Edition, Sonderedition, Bulli
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2014 10:08 Uhr von Shifter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau, DDR Fahrzeuge. Hat nur gar nix mit DDR zu tun, Depp
Kommentar ansehen
27.01.2014 13:23 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jauchegrube Ein Barkas ist außerdem viel kultiger.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden
Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?