26.01.14 19:36 Uhr
 130
 

Syrien-Friedenskonferenz: Frauen und Kinder dürfen Homs verlassen

Die Friedenskonferenz zum Bürgerkrieg in Syrien hat ein erstes Ergebnis erzielt: Die syrische Regierung unter Präsident Baschar al-Assad hat zugesagt, dass Frauen und Kinder die Stadt Homs unbehelligt verlassen dürfen. Die Großstadt steht seit Sommer 2013 unter Belagerung.

Sie gilt als Protesthochburg der syrischen Rebellen. Eventuell können die Frauen und Kinder die Stadt bereits ab morgen verlassen. Bei der Friedenskonferenz treffen Delegationen der syrischen Regierung und der Opposition im schweizerischen Montreux aufeinander. Sie begann an diesem Wochenende.

Die Opposition versucht, eine Übergangsregierung durchzusetzen; das ist ebenfalls das Ziel der Vereinten Nationen. Allerdings wollen die Abgeordneten der syrischen Regierung dem nicht zustimmen. Morgen soll über eine politische Lösung des Syrienkonflikts verhandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MSeder
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Frieden, Baschar al-Assad, Homs, Syrien-Konflikt
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2014 19:36 Uhr von MSeder
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nach langen Kämpfen versucht Syrien, den Frieden politisch herbeizuführen. Nicht alle Konfliktgruppen werden dabei berücksichtigt; eine Absetzung von Assad scheint unwahrscheinlich.
Kommentar ansehen
26.01.2014 20:13 Uhr von usambara
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@BastB wie bezeichnest du die Hisbollah und die internationalen Liwa Abu al-Fadl al-Abbas Brigaden die für Assad kämpfen?
http://jihadology.net/...
Kommentar ansehen
26.01.2014 20:27 Uhr von usambara
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
auch ein interessanter Artikel, in dem Assad beschuldigt wird, mit Al Qaida zusammen zu arbeiten.
http://www.telegraph.co.uk/...
Kommentar ansehen
27.01.2014 01:03 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
usambara

"wie bezeichnest du die Hisbollah und die internationalen Liwa Abu al-Fadl al-Abbas Brigaden die für Assad kämpfen?"

Terrororganisationen.
...alle im Namen von Ayatollah Ali Khamenei.
Wieso fordert eigentlich keiner den Iran auf, sich aus dem Konflikt herauszuhalten, während man lieber auf "den Westen" einkloppt, der lediglich "angeblich" "Dinge" liefert?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?