26.01.14 18:38 Uhr
 140
 

Haniel hat seine Tochterfirma Celesio jetzt doch noch verkauft

Pharmagroßhändler Celesio wurde nach der zunächst gescheiterten Übernahme (ShortNews berichtete) jetzt doch noch von Haniel an den US-Konzern McKesson verkauft.

"Wir freuen uns, dass wir mit der Übernahme von Celesio vorankommen", so McKesson-Konzernchef John Hammergren.

Der Deal schlägt mit 6,2 Milliarden Euro, darin sind auch Schulden enthalten, zu Buche. Das US-Unternehmen ist damit jetzt einer der führenden europäischen Pharmahändler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme, Schulden, Pharmaindustrie
Quelle: www.manager-magazin.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?