26.01.14 17:51 Uhr
 149
 

Fußball: Schwere Ausschreitung bei Freundschaftsspiel von Union Berlin

Am Samstagabend sollte es zu einem Freundschaftsspiel zwischen dem schwedischen Fußballverein Djurgardens und Union Berlin kommen. Doch das Spiel endete nach Aussage von Djurgardens-Sportdirektor Bosse Andersson in einer "Katastrophe".

Als im schwedischen Fanblock Fans ein Banner von Unions-Erz-Rivalen BFC Dynamo hochhielten, stürmten etwa 250 Berliner den Platz. Daraufhin kam es zum Einsatz von Raketen und Böllern.

Nachdem das Spiel in der 73. Minute abgebrochen wurde, kam es zu weiteren Ausschreitungen in der Innenstadt von Djurgardens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Ausschreitung, Union Berlin, Freundschaftsspiel
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/2. Liga: 1. FC Kaiserslautern setzt Siegesserie gegen Union Berlin fort
Fans von Union Berlin verwüsten Regionalzug
Fußball: Hamburger SV verpflichtet Bobby Wood von Union Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2014 17:55 Uhr von NeueKraft
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Die Fußballvereine sollen endlich für die Kosten zur Aufrechterhaltung und Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit herangezogen werden. Wahnsinn, dass dieser gewalttätige Schwachsinn aus allgemeinen Steuern finanziert und die Polizei zum Security-Personal degradiert wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/2. Liga: 1. FC Kaiserslautern setzt Siegesserie gegen Union Berlin fort
Fans von Union Berlin verwüsten Regionalzug
Fußball: Hamburger SV verpflichtet Bobby Wood von Union Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?