26.01.14 14:33 Uhr
 627
 

Zwangverheiratungen in Syrien: Schmarotzer des Elends

Infolge des syrischen Bürgerkriegs hat sich eine neue Form des Sextourismus entwickelt. Die Not und das Elend, die im ganzen Land vorherrschen, nutzen viele reiche Rentner nun aus, um sich junge Flüchtlingsfrauen zu suchen. Zahlreiche von diesen sind erst 14 Jahre alt oder jünger.

Die Rentner kommen hauptsächlich vom Arabischen Golf. Sie versuchen dies damit zu rechtfertigen, dass sie die Frauen retten wollen, die ihr ganzes Hab und Gut verloren haben. Aber minderjährige Frauen haben in dieser Form von Ehe keine Rechte. Der Mann könnte sie somit zur Prostitution zwingen.

Wenn er genug von ihr hat, könnte er sich wieder scheiden lassen. Vertreter der UNO und Amnesty International sind alarmiert. Denn die Mädchen sind ihrem Mann ausgeliefert. Wenn er sich aus dem Staub macht, kann sie ihm nicht folgen, da sie als Frau kein Visum für die Ausreise erhält.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Syrien, Sextourismus, Schmarotzer
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2014 15:06 Uhr von higher
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
die jungen mädchen haben doch überhaupt keine chance, sich zu wehren und das was mit ihnen gemacht wird, zu verhindern.

"vertreter amnesty internationals und die uno sind alarmiert"

ja und?

es werden keine konsequenzen folgen.

wenn herr erdogan sich bemüßigt fühlt festzustellen, daß seine mitmenschlichen gefühle keine physischen grenzen kennen, hat er hier die möglichkeit, daß zu beweisen, dieser leerschwätzer.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?