26.01.14 13:25 Uhr
 1.098
 

Cannabis-Aktivist gewinnt Millionärswahl

Cannabis-Aktivist Georg Wurth (41) gewann die von ProSiebenSat.1 geschaffene Millionärswahl am gestrigen Abend. Nachdem sich die Sendung als Zuschauer-Flop herausstellte, wurde sie ausschließlich im Netz ausgestrahlt. Von der Verschiebung ins Internet erfuhr Moderator Elton erst über Mediendienste.

Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen gegen dem Hamburger Michael Fritz, der mit seiner Organisation für sauberes Trinkwasser in Entwicklungsländern kämpft, konnte sich Wurth nur aufgrund des hohen Zuschauervotings durchsetzen.

Das Preisgeld will Wurth dazu einsetzen, den Cannabis-Konsum in Deutschland zu legalisieren, Hanf als ökologischen Biorohstoff und Cannabis als Medizin zu vermarkten. Er setzt sich außerdem gegen die Strafverfolgung und die Einführung von Cannabis-Fachläden ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hohesC
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Cannabis, Aktivist, Millionärswahl
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen
100 neue Pokemon - Gerüchte um Update von Pokemon Go

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2014 13:25 Uhr von hohesC
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Damit haben die Leute von ProSiebenSat.1 bestimmt nicht gerechnet: Sie tragen einen hohen finanziellen Beitrag zur Legalisierung von Hanf bei! Danke ProSiebenSat.1!
Kommentar ansehen
26.01.2014 13:42 Uhr von call_me_a_yardie
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Just legalize and stop criticism !
Kommentar ansehen
26.01.2014 14:06 Uhr von daiden
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
dummes gequatsche
Kommentar ansehen
26.01.2014 14:07 Uhr von umb17
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Kiffen dürfen ist also wichtiger als für sauberes Trinkwasser zu sorgen? Da muß man sich mal Gedanken um Prioritäten machen.
Kommentar ansehen
26.01.2014 16:19 Uhr von IM45iHew
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ Wer.Zimt: Du hast noch nie gekifft stimmts? Aber alle belehren wollen wie es ist wenn man kifft... hmm.

Grüße von einem gelegentlich kiffenden ex Dauerkiffer der nicht die Grünen wählt ;-)

[ nachträglich editiert von IM45iHew ]
Kommentar ansehen
26.01.2014 16:20 Uhr von floriannn
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Ein ziemliches Armutszeugnis von Prosieben!
Wie kann man jemanden 1 Millionen geben, der für so eine Gefährliche Substanz wirbt?
Er will ja ein Werbespot drehen, den dann auch noch im TV zeigen! Ich hoffe die Sender werden nicht darauf eingehen! Außerdem gehen fast 50% an den Staat, bleibt also nicht mehr viel von der Million... Legalisiert wird es dadurch zum Glück eh nicht
Kommentar ansehen
26.01.2014 16:34 Uhr von floriannn
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ IM45iHew kannst du mir mal bitte erklären, wieso es dann Studien gibt, die Beweisen, wie gefährlich Marihuana ist?
lass mich raten! Die Papier/Pharma/Chemieindustrie hat jede einzelne Studie bezahlt..
Kommentar ansehen
26.01.2014 16:43 Uhr von IM45iHew
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@floriannn: Gegenfrage... Warum wirbst du nicht mit einer Illegalisierung von Alkohol und Zigaretten. Es steht wohl ausser frage das diese Suchtmittel deutlich gefährlicher als THC sind... http://www.hls-online.org/...

Zu deiner Frage: Wo habe ich behauptet das es diese Studien nicht gibt? Ausserdem redest du von irgendwelchen Studien, bringst aber keinerlei Beweise oder Links???

Schwach ;)

Edit: Es gibt sogar mehr tote durch Passivrauchen als Drogentote :D Und THC is ja nicht die einzigste Droge und bei weistestem nicht die gefährlichste...

[ nachträglich editiert von IM45iHew ]
Kommentar ansehen
26.01.2014 16:57 Uhr von floriannn
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ IM45iHew warum soll jeder Cannabis probieren?
sollen noch mehr an einer Psychose/Schizophrenie erkranken? http://www.bild.de/...
Außerdem sollten auch Tabak/Alkohol verboten werden!
Kommentar ansehen
26.01.2014 17:06 Uhr von IM45iHew
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
floriannn:

"warum soll jeder Cannabis probieren?"

Ich frage mich woher du solche Behauptungen nimmst. Es soll ja auch nicht jeder rauchen oder saufen und auch nicht kiffen. Ich möchte nur nicht das Menschen die keine Ahnung von der Materie haben sich zum Thema äusern und ihre Meinung als die einzig Richtige sehen.

"Außerdem sollten auch Tabak/Alkohol verboten werden!"

Ist die Welt jemals durch Verbote besser geworden? Oder haben z.B. Alkoholverbote in den USA wirklich den Alkoholkonsum verringert? Warum willst du jedem deine Meinung aufzwingen?

Zum Thema Schizphrenie usw.: Da gibt es nciht dagegen zu sagen. Aber wieviel % der Kiffer die (!) über 18(!) damit anfangen bekommen das? Falls das in dem Link steht erklärs mir bitte trotzdem weil bild.de klicke ich nicht ;-)

Und jetzt der wichtigste Teil: Geh doch mal bitte auf meine Argumente und Fragen ein und lenke nicht mit weiteren unbewiesenen Behauptung ab. Ich antworte ja auch auf das was du von dir gibts.

[ nachträglich editiert von IM45iHew ]
Kommentar ansehen
26.01.2014 17:14 Uhr von floriannn
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Es gibt viele die durch das Verbot, nicht an Cannabis kommen! Wenn es erlaubt wäre, würden viel mehr Kiffen
-Schau dir mal dieses Video hier an: http://www.youtube.com/... na? Angela Merkel müsste es ja wohl besser wissen!

[ nachträglich editiert von floriannn ]
Kommentar ansehen
26.01.2014 17:23 Uhr von IM45iHew
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ floriannn: Danke aber sehe es als verschwendete Lebenszeit an wenn ich Frau Merkel beim faseln zuhören muss. Ausserdem WAR ich eher an DEINER Meinung interessiert als an der einer Lobbypolitikerin. "War" deshalb weil man mit dir nicht diskutiert sondern von dir Interviewt wird. Du stellst Fragen ich beantworte diese und stelle dir Fragen und du stellt aufs neue nicht bewiesene Behauptungen auf oder stellst weitere Fragen. Das ist 1. Kontrapruduktiv für eine Diskussion und 2. auch verschwendete Lebenszeit. In diesem Sinne viel Spass noch in deiner eigenen kleinen Bild.de und Merkelwelt. Ich bin raus.

[ nachträglich editiert von IM45iHew ]
Kommentar ansehen
26.01.2014 17:30 Uhr von floriannn
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
ich habe viele Untergehen sehen, weil die gekifft hatten.
Beschaffungskriminalität, weil oft das Geld fehlte für Cannabis.
Schulabbrüche und viele gingen nicht mehr zur Arbeit und haben sich stattdessen Geld beim Amt geholt.
Wenn es mal kein Cannabis gab, wurden die meisten so Aggressiv, dass die Leute verprügelt hatten..
Einige sind auch auf härtere Drogen umgestiegen wie Z.b ecstasy!
Kommentar ansehen
26.01.2014 17:40 Uhr von floriannn
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Warum sollte es peinlich werden? Ihr Kiffer seid Peinlich, aber was anderes hab ich gar nicht von euch erwartet.
Weißt du was, ich würde mich an deiner Stelle nicht so weit aus dem Fenster lehnen! Alle die gegen cannabis sind, sind ja nach eurer Auffassung, Peinlich und können nicht Argumentieren! Aber egal wie oft man euch sagt, wie Gefährlich das Haschgift ist, es wird immer einen geben der es besser weiß! Hoffentlich werden die Eigenbedarfsmengen auf 0gramm herunter geschraubt und Gefängnisstrafen eingeführt für den Besitz von Geringen Mengen! denn nur ein kalter Entzug bringt euch wieder zur Gesinnung.
Kommentar ansehen
26.01.2014 17:52 Uhr von call_me_a_yardie
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott dieses Halbwissen was hier von den Volkspfosten verbreitet wird allen voran Wer.Zimt euch hat die „Volksdroge“ Alkohol wohl sämtliche Gehirnzellen weg gebrannt oder ??

Wenn ihr so sehr für Viva con aqua seit....warum habt ihr dann nicht diesen Verein gewählt ?? Na ? Schlichtweg weil euch die Trinkwasserversorgung außerhalb Deutschlands egal ist ! Nein ist nicht so? Beweist mir das Gegenteil und spendet doch Geld an Viva con aqua die haben meines wissens ein Spendenkonto...

So kommen wir mal zu ein paar Fakten Pro Legalisierung / Entkriminalisierung von Cannabis.

Es wird von seitens CDU immer ganz groß das Thema Jugendschutz angeführt. Ja was denn ?? Mit einer Legalisierung wäre dieser Jugendschutz eher gewährleistet, da die Shops ähnlich wie in Holland nur Eintritt nach Vorlage eines Ausweises gewähren würden. Mich hat mit 14 / 15 KEIN Pusher nach einem Ausweis gefragt. Achja und diese Pusher gibt’s in Deutschland wie Sand am Meer !

Mit einer Legalisierung und Vertrieb in „Shops“ wäre auch die Reinheit des Dopes gewährleistet und nicht eventl. mit Sachen wie Brixx, Blei oder sonstigem gestreckt. Diese Streckmittel können eher Risiken für den Körper erzeugen als das Dope an sich.

So für alle die hier schreien Gift und sonstiges...euer Feierabend Bier ist Giftiger als JEDER Joint ! Man kann an keiner Cannabis Vergiftung sterben ist nicht möglich da THC im Gegensatz zu Alkohol kein TOXISCHER Stoff ist ! Die Menge die man an Cannabis rauchen müsste damit der Körper irgendwelche Organ Funktionen abschaltet und kollabiert ist so hoch, das es schlicht unmöglich ist diese Menge zu sich zu nehmen !

Es ist eine Schande das es hier in Frankfurt Fixer-Stuben für Heroin-abhängige gibt, in denen sie sich mit Heroin zu dröhnen dürfen. Währendessen werden Leute mit 1 – 2 gramm Cannabis in der Tasche angezeigt und auch Erkennungsdienstlich behandelt und sogar Bussgelder verhängt. Erklär mir mal einer diese Logik..
Kommentar ansehen
26.01.2014 18:57 Uhr von floriannn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@gertkarlpaul was habe ich aufgezeichnet?
Kommentar ansehen
27.01.2014 02:01 Uhr von Rafael112
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist doch nicht, ob Cannabis gefährlich, ungefährlich oder gefährlicher als xy ist. Die Frage ist, ob es weniger Schäden (individuelle, wie auch für die Gesellschaft) mit oder ohne Verbot gibt. Das Verbot bewirkt leider nicht, dass weniger Cannabis konsumiert wird.

"Für die Ablehnung von Drogen sind andere Gründe als die Strafverfolgung ausschlaggebend. Es gibt keine belastbaren Untersuchungen, die besagen, dass Drogenverbote den Konsum hemmen, bzw. eine Legalisierung den (problematischen) Drogenkonsum steigern würde."
Das sage nicht ich, sondern die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sollte man (mit diesen erst in den letzten Jahren gewonnenen Erkenntnissen) nicht neu über das Thema nachdenken?

[ nachträglich editiert von Rafael112 ]
Kommentar ansehen
28.01.2014 23:30 Uhr von Olington
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, ich habe hier wirklich so viel von Mister Florian gelesen, das ich mich kaum entscheiden kann ob ich seine Ignoranz und Stammtischpolitik belächeln oder betrauern soll. Ich selbst habe noch nie Cannabis konsumiert, ich trinke aber auch keinen Alkohol, nur möchte ich mich mal zu meinen persönlichen Erfahrungen mit "Konsumenten" beider Drogen äussern. Ich habe noch keinen "Kiffer" gesehen der einen Streit vom Zaun bricht, desweiteren macht Cannabis NICHT körperlich abhängig, somit ist dein "kalter Entzug" sowas von lächerlich, CBD ist auch ein Inhaltsstoff von Marihuana und ist eines der wirksamsten Entzündungshemmer und Schmerzstiller, Es wurde schon vor hunderten von Jahren als "Heilkraut" Eingesetzt, mitunter zu den Hauptgegnern zählen die Pharmaindustrie und Tabakindustrie. Selbst PTBS und ADS/ADHS lassen sich mit Cannabis soweit reduzieren das sich ein einigermaßen lebenswerter Zustand für den Betroffenen einstellt.
Nur um deinem gefährlichen Halbwissen mal etwas entgegen zu setzen, lieber Florian, schau dir bitte folgende Links mal ganz genau an.

http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...

Bitte ERST Informieren und DANN deine Stammtischmeinung hier publik machen, ich meine das nur in deinem eigenen Interesse, denn du hast dich hier voll zum Horst gemacht (bitte an alle die Horst heissen, das war nicht persönlich gemeint ;))
Kommentar ansehen
01.02.2014 14:55 Uhr von yeah87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yeahhh mhh man erstmal n jute Tüte ne höhö.
Lässiger Typ

Warum dann selber anbauen die meisten werden am Anfang den Laden stürmen das verfliegt aber und dann mal gelegentlich einen Rauchen.

Die paar Hardcore-Kiffer werden wohl bei max. 1% aller smoker machen.

Warum die Arbeit wenn ich mir um die ecke 1-4 mal im Monat n Tüte holen kann und n Runde entspannen und Chillen.

[ nachträglich editiert von yeah87 ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?